Nach Schock-Report: iPhone 6-Fertiger Pegatron reagiert

Weg damit !8
Apple-Partner Pegatron wehrt sich gegen die Anschuldigungen von BBC
Apple-Partner Pegatron wehrt sich gegen die Anschuldigungen von BBC(© 2014 CC: Flickr/泰德)

Der vor Kurzem durch eine BBC-Reportage in Ungnade gefallene Apple-Partner Pegatron wehrt sich gegen die negativen Schlagzeilen. Wie Digitimes berichtet, betont das taiwanesische Unternehmen in einer aktuellen Erklärung, dass die Sicherheit seiner Mitarbeiter oberste Priorität besitze.

Arbeiter am Rand der totalen Erschöpfung, Dauerschichten ohne Pausen und kein Urlaub – die in einem BBC-Video gezeigten Arbeitsbedingungen in einer Fabrik nahe Schanghai werfen kein besonders gutes Licht auf den Pegatron-Konzern, der unter anderem auch das iPhone 6 herstellt. Auf die negativen Schlagzeilen folgt nun die Reaktion von Pegatron in Form einer Erklärung. Darin heißt es, dass man alle im BBC-Bericht angeprangerten Missstände genau überprüfen und Verbesserungen umsetzen will, um sämtliche Probleme schnellstmöglich zu lösen.

Pegatron sind seine Arbeiter angeblich wichtig

Weiterhin betont das Unternehmen ausdrücklich, dass die Sicherheit der Mitarbeiter an erster Stelle steht. Laut Pegatron verfüge man über einen hohen Standard sowie eine strenge Ausbildung sowohl für das Management als auch für die Arbeiter. Zudem würden externe Inspektoren regelmäßig überprüfen, ob sich an den Arbeitsbedingungen noch etwas verbessern ließe. Dazu hätten alle Pegatron-Angestellten verschiedene Möglichkeiten, um Beschwerden oder Verbesserungsvorschläge zu äußern. Angeblich sind so im Jahr 2014 94 Prozent der angesprochenen Probleme innerhalb von drei Tagen gelöst worden.

Wie viel Wahrheit in diesen Worten steckt, lässt sich schwer nachvollziehen. In der Vergangenheit kamen immer wieder Berichte über schlechte Arbeitsbedingungen von Apple-Mitarbeitern in Asien auf. Die aktuelle BBC-Reportage ist komplett auf YouTube zu sehen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.
Star­tet Apples Stre­a­ming-Dienst doch erst im Herbst 2019?
Lars Wertgen
Apple will sein Entertainment-Angebot (hier Apple TV) künftig erweitern
Kleiner Dämpfer für alle, die Apples Streaming-Dienst entgegenfiebern. Der Startschuss verzögert sich angeblich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.