NES Classic Mini-Konsole nun auch in Deutschland vorbestellbar

Her damit !30
Den Controller im NES-Design verkauft Nintendo auch einzeln
Den Controller im NES-Design verkauft Nintendo auch einzeln(© 2016 Nintendo)

Kaum ist Nintendos NES Classic Mini-Konsole angekündigt worden, da dürft Ihr auch schon zugreifen. Nur wenige Tage nach der Ankündigung bietet Amazon die Miniaturausgabe der alten Spielkonsole zur Vorbestellung an. Bis Ihr loszocken könnt, wird aber noch etwas Zeit ins Land gehen.

Bis Weihnachten 2016 müsst Ihr zwar nicht mehr warten, aber fast. Dem Angebot von Nintendo zufolge erscheint das NES Classic Mini erst am 11. November, also spät, aber immerhin passend zur kalten Jahreszeit, in der Ihr vielleicht ohnehin nicht mehr so viel Lust habt, draußen mit Eurem Smartphone nach Pokémon zu jagen.

30 Spiele – und keines mehr

Der Kostenpunkt der neu aufgelegten NES-Konsole, die Ihr nun aber per HDMI an Euren Fernseher anschließen dürft, liegt bei 69,99 Euro. Dafür erhaltet Ihr neben der Konsole, dem Anschlusskabel für den Fernseher und einem USB-Kabel auch einen NES-Controller und 30 Spiele. Letztere sind auf dem kleinen Gerät vorinstalliert und sollen Nintendo zufolge auch die einzigen Spiele für die Mini-Konsole bleiben.

Wer die Konsole vorbestellt, sollte nur eines beachten: Um sie zu betreiben, müsst Ihr das USB-Kabel mit einem Netzteil verbinden, das Nintendo leider nicht beilegt. Hier sollten gespannte Spieler also gegebenenfalls vorsorgen, damit es im November auch ohne Enttäuschung direkt losgehen kann, wenn die NES Classic Mini-Konsole dann ausgeliefert wird. Wer ein Smartphone sein Eigen nennt, besitzt ein solches USB-Netzteil aber meist ohnehin schon.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung DeX verwan­delt das Galaxy S8 in einen PC-Ersatz
Das Bindeglied zwischen Smartphone und Monitor: Samsung "Docking Experience", kurz DeX.
Um das Galaxy S8 stärker als Arbeitsgerät zu etablieren, hat Samsung die DeX Station präsentiert. Das Modul verwandelt das Smartphone in einen PC.
Gear 360 (2017): Die zweite Gene­ra­tion der 360-Grad-Kamera filmt in 4K
Jan Johannsen
Die Gear 360 (2017) funktioniert mit vielen Android-Geräten und iPhones.
Samsung hat die zweite Generation seiner 360-Grad-Kamera Gear 360 vorgestellt, die in 4K aufnimmt und Euch Livestreams ermöglicht.
Mehr Immer­sion, mehr Kontrolle: Samsung bringt Gear VR mit Control­ler raus
Die größte Neuerung an der Gear VR ist der beiliegende Controller.
Die Samsung Gear VR erhält 2017 ebenfalls ein Update. Für mehr Kontrolle und einfachere Navigation legt Samsung der VR-Brille einen Controller bei.