Netflix-Megaproduktion "Bright" mit Will Smith: Der letze Trailer ist da

Bright, Netflix
Bright, Netflix(© 2017 Matt Kennedy / Netflix)

Kurz vor Weihnachten beschert Netflix seinen Nutzern ein ganz besonderes Geschenk: Am 22. Dezember feiert "Bright" Premiere. Der TV-Spot zur anstehenden Veröffentlichung des Blockbusters mit Will Smith bietet euch einen kleinen Vorgeschmack auf das, was euch erwartet.

Mit 20 Sekunden Laufzeit ist der zu Beginn dieses Artikels eingebundene TV-Spot mehr Teaser als Trailer. Dementsprechend knapp fasst Will Smith darin in einem Satz zusammen, um was es in "Bright" eigentlich geht: "In einer Welt voller Orks, Elfen und Menschen, versuchen wir eine mächtige Waffe vor dem Bösen zu bewahren."

100-Millionen-Dollar-Blockbuster mit Will Smith

Mit "wir" sind der Polizist Ward (Will Smith) und sein Ork-Partner Jakoby (Joel Edgerton) gemeint, die einer jungen Elfin helfen, einen Zauberstab zu bewachen. "Bright" spielt in einem Paralleluniversum, in der Menschen, Elfen, Orks und Feen seit jeher Seite an Seite leben. Einen etwas umfangreicheren Eindruck von dem Buddy-Cop-Film erhaltet ihr in dem etwas älteren, drei Minuten langen Trailer unterhalb dieses Artikels.

Mit einem Budget von knapp 100 Millionen US-Dollar ist "Bright" die bisher mit Abstand teuerste Eigenproduktion von Netflix. Gleichzeitig fällt damit auch der Startschuss für die "Originals"-Offensive, die der Streaming-Dienst für nächstes Jahr geplant hat. 2018 will Netflix 80 selbst produzierte Filme auf seiner Plattform veröffentlichen, die zusammen mit den ebenfalls erscheinenden Serien insgesamt bis zu 8 Milliarden US-Dollar gekostet haben sollen. 2019 wird "Bright" dann wohl als teuerster Netflix-Film aller Zeiten abgelöst: Für "The Irish Man" mit Robert de Niro in der Hauptrolle hat Netflix angeblich ein Budget von über 100 Millionen US-Dollar veranschlagt.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix und Co. müssen künf­tig wohl mehr euro­päi­sche Inhalte zeigen
Michael Keller
Auch Netflix soll sich künftig an eine bestimmte Quote halten
Mehr regionale Inhalte auf Streaming-Plattformen wie Netflix: Das Europäische Parlament will eine bestimmte Quote erreichen.
Netflix wird Super­hel­den-Serie "Titans" in Deutsch­land zeigen
Christoph Lübben
Netflix-Logo, Goolge Pixel 2
In "Titans" gehen Batman und Robin getrennte Wege. Letzterer stellt ein Team aus Helden zusammen. Die Serie wird Netflix in Deutschland zeigen.
Netflix plant offen­bar eine inter­ak­tive "Black Mirror"-Folge
Michael Keller1
Können Nutzer bald das Ende einer Folge "Black Mirror" selbst bestimmen?
Einfluss auf die Handlung von "Black Mirror" nehmen: Netflix soll für die fünfte Staffel der beliebten Serie etwas Besonderes planen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.