Neue Farbe: Google Nexus 5 wird auch in Gelb erscheinen

Wird immer bunter: Das Google Nexus 5
Wird immer bunter: Das Google Nexus 5(© 2014 CURVED)

Google will sein Smartphone Nexus 5 demnächst auch in Gelb in den Handel bringen. Die zweite bunte Farbe nach Rot ist zwar noch nicht erhältlich, wird aber bereits auf der Android-Webseite aufgelistet, wie Boy Genius Report aufgefallen ist.

Damit gibt es das Google Nexus 5 künftig in vier Farbausführungen: Schwarz, Weiß, Rot und Gelb – sozusagen ein kleines Trostpflaster für all diejenigen, die sich die Vorstellung neuer Nexus-Geräte auf der Google I/O erhofft hatten. Die Entwicklermesse hatte sich erwartungsgemäß um Software-Fragen gedreht, etwa um die kommende Betriebssystemversion Android L und Android Wear für Wearables.

Bestätigung der Gerüchte?

Bereits Anfang des Jahres gab es erste Gerüchte über bunte Versionen des Nexus 5. Die erste Farbe hatte mit der roten Version Einzug, die derzeit nur in der größeren 32 GB-Variante erhältlich ist – die günstigere 16 GB-Option ist derzeit vergriffen. Das Nexus 5 ist Googles Android-Vorreiter und sollte zusammen mit seinen Smartphone- und Tablet-Geschwistern jeweils als erstes die neuesten Versionen von Googles Mobil-Betriebssystem Android erhalten. Nach einiger Wartezeit hatte das Nexus 5 Anfang Juni Android 4.4.3 erhalten, mittlerweile ist auch Android 4.4.4 da – offenbar aber nicht ganz bugfrei.

Wandelt Google weiter in Nokias Farbfußstapfen, könnte gegen Jahresende eine ganze Farbpalette an Nexus-Geräten zur Auswahl stehen. Den ursprünglichen Gerüchten zufolge waren sechs verschiedene Farben für das Smartphone geplant. Demnach kann es sich nur noch um Monate handeln, bevor ein grünes oder blaues Nexus 5 gezeigt wird.


Weitere Artikel zum Thema
Allo am PC nutzen: Googles Messen­ger bekommt eine Web-Version
Marco Engelien
Der Google Assistant ist der Hauptbestandteil von Allo.
Google sucht aktuell nach immer neuen Wegen, den Messenger Allo attraktiver für Nutzer zu machen. Jetzt soll eine Web-Version kommen.
iOS 10.2.1 soll die Probleme mit dem iPhone 6 und iPhone 6s behe­ben
Michael Keller
iOS 10.2.1 soll den Akku-Bug auf dem iPhone 6s ausräumen – zumindest überwiegend
iOS 10.2.1 soll verhindern, dass iPhone 6s und iPhone 6 sich spontan ausschalten. Apple hat nun Daten zur Effektivität des Updates veröffentlicht.
Das sind die Specs des Galaxy S8
Michael Keller2
Her damit !18Das Galaxy S8 (hier im Konzept) soll erst im April erhältlich sein
Datenblatt zum Galaxy S8 geleakt: Nur kurz nach dem Bekanntwerden der S8 Plus-Ausstattung sind nun auch die Specs des kleineren Modells aufgetaucht.