Neue Gerüchte um die Apple Watch 6: besser, schneller – tiefer?

Sind das die Neuerungen, die mit der Apple Watch 6 auf uns zukommen?
Sind das die Neuerungen, die mit der Apple Watch 6 auf uns zukommen?(© 2019 Apple)

Kaum ist die Apple Watch 5 in den Läden, geht es schon um den Nachfolger. Zuletzt hatten wir darüber berichtet, dass Apple im Gehäuse der Smartwatch mehr Platz schaffen will. Jetzt wollen Insider neue Informationen haben.

Einer Notiz zufolge, die laut AppleInsider von Tech-Analyst Ming-Chi Kuo stammen soll, der sich besonders in Bezug auf Apple als verlässliche Quelle einen Namen gemacht hat, sei die neue Apple Watch leistungsfähiger. Und zwar im Besonderen hinsichtlich kabelloser Konnektivität. Das sei auf das Material zurückzuführen, das für das Motherboard verwendet werde.

Kuo zufolge werde dieses Material auch im sogenannten iPhone SE 2 und in der iPhone 12-Serie verbaut. Es gehe dabei um LCP – flüssigkristalline Polymere –, das die Kommunikation zwischen verschiedenen Bauteilen beschleunigen soll und sich daher auch für den Einsatz von 5G und Wi-Fi 6 eigne, zudem sei das Material äußerst resistent gegen Temperaturschwankungen.

Könnt ihr mit der Apple Watch 6 tiefer tauchen?

Leistungsfähigkeit ist das eine – vor äußeren Einflüssen geschützt sein das andere: Die aktuelle Apple Watch 5 ist bis zu 50 Meter wasserdicht. Und das hat sich seit der Apple Watch 2 nicht geändert. Es wird also Zeit für eine Verbesserung und die soll wohl mit der Apple Watch 6 kommen, auch, wenn zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nichts in Stein gemeißelt ist.

Darüber hinaus gibt es Gerüchte, dass Apple beim Display auf microLED setzen könnte und sich von OLED verabschiedet. Auch Schlaftracking könnte die Apple Watch 6 bekommen – allerdings müsse dafür die Akkulaufzeit deutlich erhöht werden.

Bis jetzt gibt es für Apple-Nutzer eigentlich nur ein Feature seit iOS 10: Ein Alarm sagt euch, wann ihr ins Bett gehen solltet, wenn ihr zuvor festlegt, wie lange ihr schlafen wollt und wann ihr aufstehen müsst.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.
iPhone 12 Keynote: Alles deutet auf ein Datum hin
Lars Wertgen
Her damit9Das iPhone 12 könnte wie in diesem Concept in einem dunklen Blau kommen
Apple präsentiert das iPhone 12 mutmaßlich in wenigen Wochen. An welchem Tag genau, da ist sich die Gerüchteküche derzeit einig.
iPhone: Darum könnt ihr wohl bald Xbox-Spiele darauf zocken
Francis Lido
Die neue Xbox-App soll bald auch für iPhones bereitstehen
Xbox-Streaming auf dem iPhone? Dieser Wunschtraum könnte schon bald in Erfüllung gehen.