Neue Outdoor-Smartwatch von Casio: Pro Trek WSD-F30 mit Mega-Akku

Die neue Oudoor-Smartwatch Casio Pro Trek WSD-F30 kommt Anfang 2019 mit einer außergewöhnlich starken Akkuleistung dank Dual-Layer-Display und einem etwas schlankeren Design auf den Markt. Die Details, die Casio schon jetzt auf der IFA verraten hat, findet ihr hier.

Casios neueste Smartwatch WSD-F30 folgt dem Vorgänger der Pro-Trek-Reihe, der WSD-F20 und soll vor allem Outdoor-Enthusiasten überzeugen. Fitnessfreunde werden allerdings den fehlenden Pulssensor bemängeln. Dafür stattet sie Wanderer und Co. mit GPS, Beschleunigungsmesser, Barometer, Luftdrucksensor für Höhentouren, Gyrometer sowie magnetischem Kompass aus.

Extra lange Akkuleistung für Outdoor-Enthusiasten dank Dual-Display

Als besonders nützlich erweisen sich auf längeren Touren in unbekannten Gefilden Casios farbige Offline-Karten. Auf die können Träger der Uhr komplett unabhängig vom Smartphone zugreifen. Allerdings zieht auch die Navigation über das Handgelenk ordentlich Strom und deshalb hat Casio der WSD-F30 einen extra langen Atem eingehaucht: Das duale Display mit farbigem OLED- und energiesparsamen Monochrom-LCD-Technik macht es möglich. Im sogenannten Vielfach-Zeitmesser-Modus wird das OLED-Display deaktiviert und die Verbindung zum Smartphone gekappt. Runden und Zeit werden aber weiterhin gemessen und auf Wunsch angezeigt. Die Akkulaufzeit soll dann bis zu einem Monat reichen. Selbst bei permanenter Routenführung haben Nutzer laut Hersteller immer noch für mindestens acht Stunden bis zu drei Tagen Power auf der Uhr – das wäre schon überdurchschnittlich stark für eine Smartwatch.

Optik und Betriebssystem

Auch optisch hat Casio an der Uhr gedreht: Mit 1,2 Zoll kommt sie etwas schlanker als der Vorgänger daher und verspricht scharfe eine Auflösung mit 390x390 Pixel. Das Gewicht ist mit nur 83 Gramm erstaunlich gering, trotz zahlreicher Sensoren im Inneren. Zum feinen Zwirn passt das Outdoor-Gadget trotzdem nicht, aber das erwartet vermutlich auch niemand. Dafür aber, dass die Uhr robust Abenteuern trotzt: Tatsächlich soll sie Umwelteinflüsse wie Staub und Schmutz sowie Temperaturschwankungen bis zu -10 Grad Celsius verkraftet.

Beim Betriebssystem bleibt Casio sich treu und läuft wie gehabt mit Google OS Wear und setzt Smartphones ab Android 4.4 und iPhones ab iOS 9.3 voraus.

Preis und Verfügbarkeit

Erhältlich ist die Casio Pro Trek WSD-F30 ab Januar 2019 in drei Farben, Schwarz, Orange und Blau, und wird wahrscheinlich rund 550 Euro kosten. Damit bleibt die Smartwatch gewiss eher ein Tool für echte Outdoor-Nerds – allerdings ohne Fitnessambitionen, denn dafür fehlt der High-Tech-Uhr dann leider doch ein Sensor, nämlich der für die Messung der Herzfrequenz.


Weitere Artikel zum Thema
Casio stellt neue Outdoor-Smart­watch vor
Francis Lido
Karten stehen auf der Casio-WSD-F20A auch offline zur Verfügung
Die neue Smartwatch von Casio richtet sich an Outdoor-Enthusiasten. Sie unterstützt euch beim Wandern und vielen Sportarten.
Android Wear 2.0: Update rollt für ersten drei Smart­watch-Modelle aus
Guido Karsten
Die Casio Smart Outdoor Watch gehört zu den ersten Uhren mit Android Wear 2.0
Anfang Februar hat Google Android Wear 2.0 final vorgestellt. Fast zwei Monate später erhalten nun die ersten Smartwatches das entsprechende Update.
Casio WSD-F20 im Test: die mit dem Doppel-Display
Marco Engelien
UPDATEHer damit !40Die Casio WSD-F20 sieht dem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich
Nach dem guten Vorgänger liefert Casio mit der WSD-F20 eine Smartwatch mit GPS. Warum der Chip nicht nur Vorteile mit sich bringt, klärt der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.