Neue Preise fürs Galaxy S10: Wird es günstiger als erwartet?

In Lila wird es die Nachfolger des Galaxy S9/S9 Plus (Bild) wohl vorerst nicht geben
In Lila wird es die Nachfolger des Galaxy S9/S9 Plus (Bild) wohl vorerst nicht geben(© 2018 CURVED)

Wenige Wochen vor der offiziellen Präsentation des mit Spannung erwarteten Samsung Galaxy S10 mehren sich die Gerüchte rund um das kommende Flaggschiff. Jetzt sollen neben einigen Ausstattungsdetails sogar die finalen Preise für die S10-Modellreihe durchgesickert sein. Möglicherweise wird Samsungs Top-Smartphone günstiger als gedacht.

Bis zu 1600 Euro könnte das Galaxy S10 Plus mit Top-Ausstattung kosten, so brodelte es in der Gerüchteküche. Ganz so teuer wird es jedoch nicht, wenn man MySmartPrice glauben mag. Die teuerste Version des Spitzenmodells soll demnach "nur" 1499 Euro kosten. Zumindest in den Niederlanden. Hierzulande dürfte der Preis aber vergleichbar sein. Den dazugehörigen Tweet mit der Preisübersicht findet ihr am Ende dieses Beitrags.

Topmodell mit 1 TB Speicherplatz?

Für diese stattliche Summe bekommt ihr angeblich ein Galaxy S10 Plus mit 12 GB Arbeitsspeicher und 1 TB Speicherkapazität für eure Apps, Bilder und Videos. Ein so großer Speicher-Chip im S10 Plus käme durchaus überraschend. Den Informationen zufolge ist dieses Modell exklusiv und ausschließlich in Keramik-Weiß oder Keramik-Schwarz zu haben. Die etwas schwächer ausgestatteten Plus-Modelle sollen in Schwarz, Grün, Weiß und Blau erhältlich sein. Die günstigste Version mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz soll 999 Euro kosten. Mit 8 GB RAM und 512 GB Speicher werden angeblich 1249 Euro fällig.

Das "normale" Galaxy S10 schlägt angeblich mit maximal 1149 Euro zu Buche, wenn ihr euch für die besser ausgestattete Variante mit 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB Speicherkapazität entscheidet. Für die Version mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz verlangt Samsung demnach 899 Euro. Als Farben stehen wohl ebenfalls Schwarz, Grün, Weiß und Blau zur Verfügung.

Noch günstiger dürfte das "Galaxy S10e" werden. Das Einstiegsmodell hat möglicherweise nur eine Dual-Kamera auf der Rückseite, wo bei den anderen beiden Versionen eine Triple-Kamera sitzt. Dafür kostet es euch mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicherkapazität anscheinend "nur" 749 Euro. Andere Varianten führt die Übersicht nicht auf. Interessanterweise soll das S10 als einziges Gerät der Modellfamilie auch in Gelb verfügbar sein.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10, Note 10 und Co.: XXL-Update in Deutsch­land bereits verfüg­bar
Lars Wertgen
Her damit7Auf dem Galaxy S10+ läuft nun One UI 2.1
One UI 2.1 in Deutschland verfügbar. Samsung schenkt dem Galaxy S10, Note 10 und anderen Geräten Features, die es bisher nur im Galaxy S20 gab.
Samsung Galaxy S10 und Note 10: Großes Update kommt in Kürze
Christoph Lübben
Dem Galaxy S10 steht das Update auf One UI 2.1 bevor
Samsung Galaxy S10 und Note 10 erhalten in absehbarer Zeit ein Update. Dieses bringt die Benutzeroberfläche One UI 2.1 mit – inklusive neuer Features.
Galaxy S10: Update behebt nervigs­ten Android-10-Bug aller Zeiten
Christoph Lübben
Gefällt mir6Wischgesten waren auf dem Galaxy S10 mehrere Monate lang von einem sehr nervigen Bug geplagt.
Android 10 lieferte dem Galaxy S10 einen nervigen Wischgesten-Bug, den ein Update endlich adressiert. Wie nervig der Fehler war, erfahrt ihr hier.