Neues MacBook Air soll im Februar kommen – ohne Retina

Unfassbar !14
So könnte ein MacBook Air mit 12 Zoll und Retina-Display inoffiziellen Konzepten zufolge aussehen
So könnte ein MacBook Air mit 12 Zoll und Retina-Display inoffiziellen Konzepten zufolge aussehen(© 2015 CC: Flickr/Martin Hajek)

Gerüchte um ein ominöses MacBook Air Retina mit 12 Zoll geistern schon seit geraumer Zeit durch die Presse. Die Neuesten kommen nun aus Tschechien und haben nichts mit Retina-Auflösung zu tun: Schon im Februar soll eine neue Generation anstehen, die aber nur moderate Verbesserungen bringe, heißt es auf MacRumors.

Die Informationen stammen angeblich von tschechischen Vertriebspartnern Apples. Sollten sie stimmen, kommt das neue MacBook Air bereits am 24. Februar. Zuvor stand noch ein Termin im März im Raum, allerdings für das lange erwartete MacBook Air Retina. Trotz der leichten Verschiebung nach vorn dürfte die Meldung für so manch enttäuschte Gesichter sorgen, da in den Gerüchten keine Rede mehr von einem verbesserten Display mit Retina-Vorzügen ist.

Nichts Neues zum iPad Pro

Es handle sich vielmehr um ein kleineres Update der bestehenden MacBook Air-Reihe mit dezenten Änderungen in Sachen Hardware. Dementsprechend geht geht es auch nicht um ein Gerät im 12-Zoll-Format, in dem das MacBook Air Retina erwartet wird, sondern um die gewohnten Bildschirmdiagonalen von 11 und 13 Zoll. Dabei sollen mehrere Prozessor-Konfigurationen zu Wahl stehen: ein Core i5-5250U mit 2,2 GHz, eine Variante mit 1,8 GHz oder ein Core i7 mit einer Taktfrequenz von 2 GHz.

Keinerlei Erwähnung findet zudem das iPad Pro, das gerüchteweise ebenfalls im März kommen und mit einem 12,2- oder 12,9-Zoll-Screen ausgestattet sein soll. Aber es besteht kein Grund, die Hoffnung aufzugeben, auch wenn Ihr den Gerüchten glauben schenken wollt. Denn die für einen Release im April angekündigte Apple Watch könnte noch gut die eine oder andere Begleit-Enthüllung gebrauchen – und da kommen iPad Pro oder MacBook Air Retina wieder ins Spiel.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Apple Campus 2 heißt Apple Park und öffnet im April 2017
Unfassbar !13Hier ist kein Raumschiff auf der Erde gelandet: Das ist der Apple Park
Der Einzug beginnt in Kürze: Der Apple Campus 2 heißt jetzt Apple Park und soll ab April 2017 bezogen werden. Fertig ist der Komplex aber noch nicht.