Neues MacBook Air soll im Februar kommen – ohne Retina

Unfassbar !14
So könnte ein MacBook Air mit 12 Zoll und Retina-Display inoffiziellen Konzepten zufolge aussehen
So könnte ein MacBook Air mit 12 Zoll und Retina-Display inoffiziellen Konzepten zufolge aussehen(© 2015 CC: Flickr/Martin Hajek)

Gerüchte um ein ominöses MacBook Air Retina mit 12 Zoll geistern schon seit geraumer Zeit durch die Presse. Die Neuesten kommen nun aus Tschechien und haben nichts mit Retina-Auflösung zu tun: Schon im Februar soll eine neue Generation anstehen, die aber nur moderate Verbesserungen bringe, heißt es auf MacRumors.

Die Informationen stammen angeblich von tschechischen Vertriebspartnern Apples. Sollten sie stimmen, kommt das neue MacBook Air bereits am 24. Februar. Zuvor stand noch ein Termin im März im Raum, allerdings für das lange erwartete MacBook Air Retina. Trotz der leichten Verschiebung nach vorn dürfte die Meldung für so manch enttäuschte Gesichter sorgen, da in den Gerüchten keine Rede mehr von einem verbesserten Display mit Retina-Vorzügen ist.

Nichts Neues zum iPad Pro

Es handle sich vielmehr um ein kleineres Update der bestehenden MacBook Air-Reihe mit dezenten Änderungen in Sachen Hardware. Dementsprechend geht geht es auch nicht um ein Gerät im 12-Zoll-Format, in dem das MacBook Air Retina erwartet wird, sondern um die gewohnten Bildschirmdiagonalen von 11 und 13 Zoll. Dabei sollen mehrere Prozessor-Konfigurationen zu Wahl stehen: ein Core i5-5250U mit 2,2 GHz, eine Variante mit 1,8 GHz oder ein Core i7 mit einer Taktfrequenz von 2 GHz.

Keinerlei Erwähnung findet zudem das iPad Pro, das gerüchteweise ebenfalls im März kommen und mit einem 12,2- oder 12,9-Zoll-Screen ausgestattet sein soll. Aber es besteht kein Grund, die Hoffnung aufzugeben, auch wenn Ihr den Gerüchten glauben schenken wollt. Denn die für einen Release im April angekündigte Apple Watch könnte noch gut die eine oder andere Begleit-Enthüllung gebrauchen – und da kommen iPad Pro oder MacBook Air Retina wieder ins Spiel.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten11
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen7
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Jaybird RUN im Test: In-Ear-Kopf­hö­rer mit exzel­len­tem Sound
Alexander Kraft
Die RUN sind die ersten "truly wireless"-Kopfhörer von Jaybird und überzeugen auf Anhieb.
Mit den Kopfhörern X3 und Freedom überzeugte uns Jaybird bereits. Mit den neuen RUN wollen sie aus dem Erfolgssprint einen Marathon machen. Der Test.