Nexus 6: Release soll mit Halloween zusammenfallen

Her damit !109
Das Nexus 6 könnte gegen Ende Oktober erscheinen
Das Nexus 6 könnte gegen Ende Oktober erscheinen (© 2014 CURVED)

Neue Gerüchte zum Nexus 6 legen nahe, dass Google sein kommendes Smartphone um Halloween vorstellen wird – also gegen Ende Oktober. Auch Details zur Bezeichnung sind nun durchgesickert. Demnach ist es unwahrscheinlich, dass das von Motorola gefertigte Device auf den Namen Nexus 6 hören wird. Der Grund: ein möglicher Rechtsstreit.

Wie das Smartphone letztlich heißen wird, ist noch unklar – allerdings will PhoneArena erfahren haben, dass das Nexus 6 die Modellnummer XT 1100 trägt und mit dem Codenamen Nexus X belegt ist. Bislang wurde es in der Gerüchteküche als Nexus 6 bezeichnet, da es die sechste Generation der Reihe ist und möglicherweise 5,9 Zoll messen soll.

Release unter dem Namen Shamu oder Moto S?

Dass es jedoch tatsächlich Nexus 6 heißen wird, ist laut PhoneArena unwahrscheinlich. In dem Roman "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?", auf dem der Film "Blade Runner" beruht, gibt es künstliche Menschen – die Androiden oder Replikanten – mit der Modellbezeichnung Nexus-6. Schon bei älteren Generationen des Smartphones hatte sich daher ein möglicher Rechtsstreit ob des Namens Nexus abgezeichnet.

Heiße Anwärter auf den echten Namen gibt es mehrere: So ist der Name Shamu im Zusammenhang mit Motorola gefallen, soll das Unternehmen doch das Smartphone im Auftrag von Google fertigen. Jüngst tauchte auch die Bezeichnung Moto S auf, da das Gerät der erste Vertreter des Android Silver Projects werden könnte.

Google und Motorola wollen das Smartphone ohne Ankündigung veröffentlichen

Neben der Diskussion um die Namensgebung gibt es noch weitere Infos – der Release des Nexus X soll schon um Halloween herum stattfinden, also gegen Ende Oktober oder Anfang November. Laut PhoneArena wolle Google das Smartphone wie schon das Nexus 5 ohne Ankündigung und somit recht plötzlich auf den Markt bringen.

Bislang haben sich weder Google noch Motorola zu dem Release und der Hardware des kommenden Nexus-Smartphones geäußert, allerdings wurde das Device angeblich schon in einem Benchmark-Test gesichtet. Demnach soll zur Ausstattung unter anderem ein Snapdragon 805 mit 2,65 GHz-Taktung zählen, der von 3 GB RAM unterstützt wird. Überraschend bei diesem Benchmark-Test ist, dass das Gerät mit einem 5,2 Zoll großen Display aufgeführt wird, das immer mit 2560 x 1440 Pixeln auflösen solle, also in QHD.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !11HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth6
Her damit !14So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.