Nexus 6P-Update behebt Fehler und steigert Performance

Das Google Nexus 6P ist bereits ab Werk mit Android 6.0 Marshmallow ausgestattet
Das Google Nexus 6P ist bereits ab Werk mit Android 6.0 Marshmallow ausgestattet(© 2015 CURVED)

Das Nexus 6P erhält ein Firmware-Update: Vor Kurzem war bereits eine Aktualisierung der Firmware für das günstigere Modell Nexus 5X erschienen, das unter anderem deutliche Leistungsverbesserungen mitbringen soll. Nun zieht Google offenbar mit einem entsprechenden Update für das besser ausgestattete Modell nach.

Die neue Firmware für das Nexus 6P soll einige wichtige Bugfixes enthalten und für eine gesteigerte Performance sorgen, wie Android Police berichtet. Außerdem enthält es das monatliche Sicherheitsupdate für Android 6.0 Marshmallow, das Google ebenfalls erst kürzlich veröffentlichte. Seit Bekanntwerden der Stagefright-Sicherheitslücke bedenkt Google jeden Monat aufs Neue mit einem Android-Update, das alle aktuell bekannten Lecks stopft. Doch das Firmware-Update für das Nexus 6P enthält noch weitere Fehlerbehebungen.

Update bereits auf Developer-Webseite verfügbar

Bislang gab es einen Bug, der von einigen Nutzern beobachtet worden war, welcher dafür verantwortlich war, dass die "Bitte nicht Stören"-Funktion korrekt ihren Dienst verrichtete. Mit dem Firmware-Update soll dieser Fehler nun behoben worden sein.  Außerdem enthält die Aktualisierung einige Verbesserungen, die sich generell auf Verbindungen auswirken sollen und einige providerspezifische Bufixes.

Die neue Firmware für das Nexus 6P trägt die Buildnummer MHC19I und sollte schon bald über die Update-Funktion OTA ("over the Air") erhältlich sein. Wer nicht warten will, kann sich das Update aber auch auf der Google Developer-Seite herunterladen.


Weitere Artikel zum Thema
Der unsicht­bare Finger­ab­druck­sen­sor für Smart­pho­nes kommt
Stefanie Enge
Nicht nur das iPhone 8 (Konzeptbild) wird wohl auf den im Display integrierten Fingerabdrucksensor setzen.
Qualcomm hat eine neue Generation von Fingerabdrucksensoren vorgestellt. Der Clou: Sie lassen sich unterm Gehäuse und im Display verstecken.
Galaxy S8: TouchWiz-Update soll Ruck­ler auf dem Home­s­creen verhin­dern
Guido Karsten4
Beim Wechsel in die App-Übersicht neigt das Galaxy S8 bislang zu kleineren Verzögerungen
Samsungs TouchWiz-Launcher leidet auf dem Galaxy S8 unter kleineren Rucklern. Ein Update soll das Problem nun beheben.
Apple Maps lässt Euch mit ARKit in VR durch Häuser­schluch­ten flie­gen
Michael Keller
Apple Maps könnte unter iOS 11 Virtual-Reality-Ansichten ermöglichen
Apples ARKit erlaubt spektakuläre Erweiterungen für Apple Maps – die ein Entwickler nun offenbar in der zweiten Beta von iOS 11 gefunden hat.