Nexus Marlin und Sailfish: Display bringt Umgebungs- und Nachtlicht mit

Her damit !22
Konzepte zeigen bereits mögliche Designs für die Nexus-Geräte von 2016
Konzepte zeigen bereits mögliche Designs für die Nexus-Geräte von 2016(© 2016 YouTube/TECHCONFIGURATIONS)

Neue Features für die Nexus-Smartphones von 2016 vorhergesagt: Unter den Codenamen "Marlin" und "Sailfish" werden derzeit zwei Geräte für Googles erfolgreiche Smartphone-Reihe entwickelt, die voraussichtlich im Oktober erscheinen werden. Nun sind neue Eigenschaften der Geräte bekannt geworden.

Für Marlin und Sailfish habe Google das Layout für seine Einstellungsmenüs grundlegend überarbeitet, berichtet Android Police. So soll es künftig zum Beispiel möglich sein, den Umgebungslicht-Modus für das Display mit einem doppelten Tippen zu aktivieren, in dem die Beleuchtung des Bildschirms an die Helligkeit der Umgebung angepasst wird. Außerdem sollen die neuen Nexus-Smartphones den sogenannten "Night Light"-Modus bieten – ähnlich dem Nightshift-Modus, den Apple mit iOS 9.3 eingeführt hat.

Nachtlicht auch für ältere Geräte möglich

Im "Night Light"-Modus sollen auf den Displays der Nexus-Geräte vornehmlich warme Farben verwendet werden. Auf diese Weise werden nicht nur die Augen bei Dunkelheit entlastet, sondern auch das Einschlafen nach der Smartphone-Nutzung erleichtert. Auf Wunsch könnt Ihr offenbar bei Marlin und Sailfish auch einstellen, dass sich dieser Modus automatisch aktiviert, wenn eine bestimmte Uhrzeit erreicht wird. Alternativ kann sich der Modus auch nach den gerade aktuellen Zeiten für Sonnenaufgang und -untergang richten.

Das Feature sei unter dem Namen "Night Mode" bereits in frühen Versionen von Android Nougat aufgetaucht, dann aber wieder verschwunden – möglicherweise wird dieses Feature also exklusiv die neuen Nexus-Smartphones auszeichnen. Denkbar sei laut Android Police aber auch, dass der "Night Light"-Modus künftig für ältere Geräte der Reihe ebenfalls zur Verfügung gestellt wird. Gerüchten zufolge wird Google Marlin und Sailfish in der ersten Oktoberwoche der Öffentlichkeit vorstellen. Dann erfahren wir vermutlich auch mehr zu dem Nachtmodus.


Weitere Artikel zum Thema
Schö­nes Termin­chaos: Google Kalen­der erstrahlt in neuem Design
Christoph Lübben
Google Kalender erhält auf allen Plattformen nach und nach ein neues Design (Bild: altes Design)
Termine ohne Ecken und Kanten: Für den Google Kalender rollt derzeit ein neues Design aus. Dieses liefert euch in erster Linie viele Rundungen.
Google Pay: Sind bald Zahlun­gen über QR Codes möglich?
Lars Wertgen
Google Pay gibt es mittlerweile in Deutschland – Geld könnt ihr mit der App aber noch nicht senden
Der Bezahldienst Google Pay wird stetig erweitert: Schon bald sollen Zahlungen über einen QR-Code möglich sein – schnell und bargeldlos.
Google Pixel 3 und Pixel 3 XL: Offi­zi­elle Bilder aufge­taucht
Sascha Adermann1
Das Pixel 3 XL soll wie sein Vorgänger (Bild) nur ein Objektiv auf der Rückseite besitzen
Google Pixel 3 und Pixel 3 XL sollen erstmals auf Marketing-Bildern zu sehen sein. Die beiden Modelle unterscheiden sich nicht nur durch ihre Größe.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.