Nie wieder Bendgate: Apple patentiert biegsames iPhone

Weg damit !6
Ein verbogenes iPhone könnte in Zukunft die Regel sein – wie ein neues Apple-Patent nahelegt
Ein verbogenes iPhone könnte in Zukunft die Regel sein – wie ein neues Apple-Patent nahelegt(© 2014 CURVED Montage)

Biegsames iPhone – mit Absicht: Wie nun bekannt wurde, hat die zuständige US-Behörde Apple am 6. Januar 2015 ein Patent für biegsame Geräte zugesprochen. Laut dem Dokument, in dem das Patent beschrieben wird, können demnach verschiedene Teile des Gerätes verformt werden, ohne dass wichtige elektronische Teile Schaden nehmen.

Die flexiblen Elemente könnten außerdem zur Bedienung des Gerätes eingesetzt werden, berichtet AppleInsider. Dazu könnten zum Beispiel das Gehäuse und das Display zählen, sodass ein Druck auf eine bestimmte Stelle eine Aktion auslöst. Zwar hatte Apple schon in der Vergangenheit mehrere Patente für biegsame Geräteteile angemeldet, so zum Beispiel im Oktober 2014 für ein flexibles Display – aber erst das neue Patent beschreibt ein vollständiges Gerät, das diese Komponenten verwendet. Den Zeichnungen zufolge ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich dabei um ein zukünftiges iPhone handeln könnte.

Gehäuse aus Kunststoff statt Metall?

Um die Flexibilität beispielsweise des iPhone-Gehäuses zu gewährleisten, müsste dieses aus Kunststoff hergestellt werden. Sehr wahrscheinlich wird es sich dabei nicht um ein einzelnes Material handeln, sondern um einen Verbund aus beispielsweise Kunststoff, Glas und Glasfaser. Damit die elektronischen Teile bei Verformungen nicht beschädigt werden, müssen sie davor geschützt werden, sich gegenseitig zu berühren; denn auch der Akku oder die Platine sollen laut des Patents biegsam sein.

Laut AppleInsider sei es unwahrscheinlich, dass Apple ein biegsames iPhone für die nahe Zukunft plant – aber das Patent zeigt, in welche Richtung die Entwicklung zukünftiger Produkte gehen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Naja !6Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Galaxy Note 8: Preis soll bei knapp 1000 Euro liegen
Christoph Groth20
Her damit !81Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem inoffiziellen Konzept aussehen
Das Galaxy Note 8 wird offenbar das teuerste Samsung-Flaggschiff bisher – mit einem Preis von fast 1000 Euro. Zudem sind weitere Details geleakt.