Nintendo plant Smartphone-Spiele – aber keine Ports

Super Mario könnte bald auch auf dem Smartphone spannende Abenteuer erleben
Super Mario könnte bald auch auf dem Smartphone spannende Abenteuer erleben (© 2015 Nintendo, CURVED Montage)

Beehrt Super Mario bald Euren Smartphone-Bildschirm? Nintendo hat die Zusammenarbeit mit dem großen japanischen Mobile-Game-Unternehmen DeNA verkündet. Nintendo-Spiele für mobile Plattformen abseits der hauseigenen Handheld-Konsolen sollen folgen.

Lange Zeit hat sich Nintendo dagegen gewehrt, seine beliebten Spielemarken wie Zelda oder Super Mario auf Smartphones und Tablets zu portieren. Als Grund dafür wurde unter anderem der Preisverfall bei mobilen Inhalten angegeben. Doch jetzt wagt Nintendo den Schritt in das Mobile-Game-Segment und hat sich dafür mit DeNA einen starken Partner an seine Seite geholt. Wie The Verge berichtet, will Nintendo dabei allerdings ausdrücklich neue Spiele entwickeln, die speziell an Smartphone und Co. angepasst sein sollen.

Nintendo erteilt den Klassikern vorerst eine mobile Absage

Altbekannte Game-Klassiker, die bereits für die eigenen Konsolen Wii U oder Nintendo 3DS aufgelegt wurden, seien für Smartphones und Tablets nicht geplant. Um die Qualität der Spielerfahrung zu gewährleisten, welche Zocker von einer Allianz zwischen Nintendo und DeNA erwarten dürften, werde man nur neue für den mobilen Gebrauch optimierte Original-Spiele entwickeln, so DeNA. Viele Fans von Super Mario und Co. dürfte diese Entscheidung enttäuschen.

Zuletzt wurden durch die Berichte über einen vermeintlich offiziellen GameBoy-Emulator Hoffnungen auf Smartphone-Umsetzungen von Klassikern wie Donkey Kong geweckt. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass Nintendo und DeNA die beliebten Helden des Game-Riesen in komplett neuen Spiele-Abenteuern für die mobilen Plattformen ins Rennen schicken.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram arbei­tet an neuer "Favo­ri­ten"-Liste für mehr Privat­sphäre
Christoph Groth
Bei Instagram teilt Ihr besondere Fotos auf Wunsch bald nur mit Euren engsten Freunden
Mehr Kontrolle beim Teilen: Instagram testet eine neue Favoriten-Liste, mit der sich Inhalte nur für bestimmte Personen freigeben lassen.
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Naja !6Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.