Nintendo Switch muss zum Start noch ohne virtuelle Konsole auskommen

Peinlich !6
Anfang März 2017 findet der Release von Nintendo Switch statt
Anfang März 2017 findet der Release von Nintendo Switch statt(© 2017 CURVED)

Warten auf die Retro-Spiele: Am 3. März 2016 wird die neue Konsole Nintendo Switch endlich in den Regalen der Händler stehen. Doch es gibt einen Wermutstropfen – Nintendo zufolge wird die virtuelle Konsole zum Release noch nicht zur Verfügung stehen.

Wie das Unternehmen aus Japan mitteilt, gibt es die geplante Plattform für Retro-Games leider noch nicht zum Launch von Nintendo Switch, berichtet The Verge. Weitere Informationen zum Release der virtuellen Konsole für Spiele-Klassiker wolle der Hersteller "in der Zukunft" teilen. Zuvor hieß es, dass zum Beispiel auch GameCube-Titel zum Lineup der virtuellen Konsole gehören könnten.

eShop zum Start geöffnet

Der digitale eShop soll zum Marktstart von Nintendo Switch aber bereits einige Spiele enthalten: so zum Beispiel die drei Indie-Titel "Shovel Knight", "Specter of Torment" und das Rennspiel "Fast RMX". Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen laut Nintendo im eShop mehr als 60 Indie-Spiele zur Verfügung stehen. Um Zugang zum Shop zu erhalten, müssen Nutzer zunächst ein Systemupdate durchführen; dieses soll aber im Hintergrund laufen und das Gameplay nicht stören.

Doch es gibt auch gute Nachrichten: Wenn Ihr bereits ein Nintendo 3DS oder eine Wii U besitzt, könnt Ihr Eure digitale Geldbörse bei allen drei Geräten verwenden. Dazu müsst Ihr Eure Nintendo Network ID mit Eurem Nintendo Account verknüpfen und Euch dann auf der Nintendo Switch mit Eurem Nintendo Account anmelden.

Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Labo-Papp­teile lassen sich kosten­los ausdru­cken
Christoph Lübben
Mit Nintendo Labo und der Nintendo Switch könnt ihr einige interessante Dinge basteln
Noch mehr Basteleien mit Nintendo Labo: Der Hersteller bietet euch Vorlagen, damit ihr viele Papp-Maschinen mit der Switch kreieren könnt.
Nintendo Switch: Update verbes­sert die Bewe­gungs­steue­rung
Christoph Lübben
Die Joy-Cons der Nintendo Switch haben eine Bewegungssteuerung
Update für die Nintendo Switch: Der Hersteller behebt einen Fehler mit der Bewegungssteuerung und kümmert sich um einen Bug bei Profilbildern.
Nintendo-Patent: Gleich­zei­tig auf mehre­ren Displays spie­len
Christoph Lübben
Können bei dem Nachfolger der Nintendo Switch (Bild) mehrere Displays zusammengeschlossen werden?
Nintendo führt hinter verschlossenen Türen offenbar Experimente mit mehreren Displays durch: Ein Patent beschreibt eine neue Technologie für Konsolen.