Noch vor dem MWC: LG stellt vier neue Smartphones vor

LG wartet nicht bis zum MWC und präsentiert gleich vier neue Smartphones
LG wartet nicht bis zum MWC und präsentiert gleich vier neue Smartphones(© 2015 LG)

Gleich vier Mittelklasse-Smartphones hat LG jüngst vorgestellt: Joy, Leon, Spirit und Magna, so die Namen, rangieren von 4 bis 4,7 Zoll und kommen alle wahlweise mit LTE-Modul. Einige softwareseitige Features der High-End-Modelle haben es ebenfalls in die Neuzugänge geschafft.

Das LG Joy ist das kleinste der vier Geräte. Mit einer Bildschirmdiagonale von vier Zoll muss es sich mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln begnügen. Als CPU kommt ein 1,2 GHz-Chip mit zwei Kernen zum Einsatz, die LTE-Variante kommt hingegen als Quad-Core mit derselben Taktfrequenz. Der interne Speicher beträgt 4 oder 8 GB, die Kameras lösen mit 5 MP (Rückseite) und 0,3 MP (Front) auf.

Das nächstgrößere Modell ist das LG Leon. Dessen 4,5-Zoll-Display stellt Inhalte mit einer Auflösung von 480 x 845 Pixeln dar. Hier ist ein Prozessor mit entweder 1,2 oder 1,3 GHz verbaut. 8 GB interner Speicher stehen für Apps, Musik und Co. zur Verfügung und die Hauptkamera löst mit 8 oder 5 MP auf, wobei die Unterschiede regionsbedingt sind. Der Akku besitzt eine Kapazität von 1900 mAh.

LG Magna, wenn's auf den Akku ankommt

Mit 4,7 Zoll Displaydiagonale ist das LG Spirit das Zweitgrößte im Quartett. Die Bildschirmauflösung beträgt 720 x 1280 Pixel und es ist ebenfalls entweder mit einer 1,2- oder 1,3 GHz-CPU ausgestattet. 8 GB an internem Speicher sind integriert, die Hauptkamera löst mit 8 MP auf, die Selfie-Linse an der Vorderseite hingegen mit 5 MP. Die Akkukapazität beträgt 2100 mAh, während der Arbeitsspeicher mit 1 GB angegeben wird.

Mehr Laufzeit bei ähnlichen Spezifikationen wie das LG Spirit bringt das LG Magna. Hier ist der Name beim Akku Programm, dessen Kapazität bei 2540 mAh liegt. Der Bildschirm des größten der vier neuen Smartphones misst 5 Zoll in der Diagonale und bietet wie der Screen des LG Spirit eine HD-Auflösung von 720 x 1280 Pixeln. Die Maße des LG Magna betragen 139,7 x 69,9 x 10,2 Millimeter.

Alle Geräte kommen mit Android 5.0 Lollipop und diversen Funktionen daher, die auch bei den Premium-Vertretern zu finden sind. So lassen sich beispielsweise mit Glance View durch Wischgesten bestimmte Funktionen aufrufen, etwa ein Selfie-Timer oder die Anzeige der Uhrzeit und Benachrichtigungen bei ausgeschaltetem Bildschirm. Einen Preis hat LG noch nicht bekannt gegeben, der Release-Termin soll noch in der letzten Februarwoche liegen.

Weitere Artikel zum Thema
LG hat falt­ba­res Smart­phone auf Eis gelegt
Christoph Lübben
LG will vorerst weiterhin auf Smartphones wie das LG G7 ThinQ (Bild) ohne flexiblen Screen setzen
Das faltbare Smartphone von LG erscheint vorerst nicht. Laut dem Hersteller ist die Zeit für ein solches Gerät noch nicht reif.
LG V50 ThinQ: So soll das Premium-Smart­phone ausse­hen
Francis Lido
Bereits der Vorgänger des LG V50 ThinQ besitzt eine Triple-Kamera.
Ein Leak-Experte zeigt uns das LG V50 ThinQ. Einige Fragen bleiben allerdings weiterhin offen.
LG G8 ThinQ: Das Display wird zum Laut­spre­cher
Michael Keller
Der Nachfolger des LG G7 ThinQ besitzt oben keinen klassischen Lautsprecher
Das LG G8 ThinQ bringt eine besondere Eigenschaft mit: Der Bildschirm dient auch als Lautsprecher. Wie das geht, erklärt der Hersteller nun.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.