Nokia Here Beta für Android erhältlich: iOS folgt 2015

Here von Nokia soll Euch in mehr Ländern den Weg zeigen können als jede andere Navi-App
Here von Nokia soll Euch in mehr Ländern den Weg zeigen können als jede andere Navi-App(© 2014 Here, CURVED Montage)

Weltweiter Release der Anwendung Here: Nokia hat seine Karten-App nun allen Android-Nutzern in einer kostenlosen Beta-Version über den Google Play Store zur Verfügung gestellt. Für Apples Betriebssystem iOS soll Here Anfang 2015 erscheinen.

Neben einem neuen Design bringt die Beta der Here-App auch eine neue Suchfunktion und verbesserte Verkehrsinformationen mit, berichtet TechCrunch. Schon zuvor war die Beta-Version von Here erhältlich – allerdings mussten sich Interessierte die APK auch nach dem letzten Update noch von der Herstellerseite herunterladen und manuell installieren, was nun durch den Release über den Google Play Store überflüssig geworden ist. Here ist jetzt weltweit in insgesamt 118 Ländern verfügbar.

Nokia Here lässt Euch ganze Karten zur Offline-Nutzung abspeichern

Here gehört zu den erfolgreichsten Apps von Nokia und soll bisher über eine Million Mal für Android heruntergeladen worden sein. Zu den Funktionen der Anwendung gehört beispielsweise eine sprachgeführte Navigation, wie sie auch von Auto-Navigationssystemen bekannt ist. Wie ein Sprecher von Nokia mitteilte, sieht das Unternehmen gerade in diesem Bereich eine Chance, Konkurrenten wie Google Maps oder Apple Maps auszustechen: So soll Here in mehr Ländern Navigationshilfe sein können als jede andere vergleichbare App auf dem Markt.

Zum Funktionsumfang von Here gehören außerdem Informationen über den ÖPNV und das Teilen von Orten mit Kontakten sowie die Offline-Nutzung von kompletten Karten. Wollt Ihr Euch also auf einen Roadtrip quer durch Deutschland begeben, könnt Ihr Euch das entsprechende Kartenmaterial bei Here einfach herunterladen, während kostenlose Konkurrenz-Apps maximal Kartenausschnitte für die Offline-Nutzung anbieten.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps erin­nert Euch künf­tig ans Auss­tei­gen
Francis Lido
Google Maps soll auf Reisen noch praktischer werden
Ein Update für Google Maps soll neue Features für öffentliche Verkehrsmittel beinhalten. Die App erinnert euch anscheinend bald ans Aussteigen.
Google Maps ist jetzt für das iPhone X ange­passt
Guido Karsten
Google Maps nutzt von nun an auch die Display-Ecken des iPhone X aus
Google hat seiner Karten App Google Maps unter iOS ein Update spendiert. Das richtet sich in erster Linie an Besitzer eines iPhone X.
Darum enthält Google Maps frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten1
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.