Nokia Lumia 735: Spot wettert gegen schlechte Selfies

Schluss mit brutal zerhackten Selfies! Schluss mit den amateurhaften Selbstportraits! Was zunächst ernst klingt, ist Microsofts neue und auch spaßige Kampagne für das Nokia Lumia 735. Das neue Smartphone, das auf Windows Phone 8.1 setzt, sieht sich nämlich als Selfie-Spezialisten und bringt hierzu auch die passende Kamera mit.

Selfies schießt das Nokia Lumia 735 nämlich in einer Auflösung von 5 Megapixeln und in einem besonders großen Aufnahmewinkel – und genau dies ist laut WMPowerUser auch der Aufhänger, den Microsoft und Nokia für ihren neuesten Spot gewählt haben: Das Zerschneiden und Abhacken von Foto-Motiven soll endlich enden, denn schließlich erlaubt das Lumia 735 doch auch Selfies, auf denen Ihr vollständig zu sehen seid, so die Werbebotschaft.

Weitwinkelobjektiv für vollständige Gruppen-Selfies

Nicht wenige Hersteller bringen aktuell Smartphones auf den Markt, die auf die Aufnahme der beliebten Selbstportraits ausgelegt sind. Doch während sich einige dabei auf den Einsatz einer etwas höher auflösenden Frontkamera beschränken, geht Nokia mit seinem Weitwinkelobjektiv etwas weiter. Auf diese Weise soll sich das Gerät, das wir bereits auf der IFA begutachten durften, nämlich besonders für Selfies mit mehreren Personen im Bild eignen. Hierbei sei allerdings darauf hingewiesen, das das Anfertigen von Selfies süchtig machen kann und unter Umständen auch ziemlich blöd aussieht. Kirsten Dunst hat dem Thema sogar ein kleines Video gewidmet. Darin demonstrieren ein paar Teenies, was es heißt, unhöflich zu sein.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.