OnePlus 2: Update auf OxygenOS 3.1.0 wird ausgerollt

Nach dem Update soll der Doze Modus auf dem OnePlus 2 besser laufen
Nach dem Update soll der Doze Modus auf dem OnePlus 2 besser laufen(© 2015 CURVED)

OnePlus rollt eine Aktualisierung für das OnePlus 2 aus: Der Vorgänger des aktuellen Vorzeigemodells wird aktuell mit einem Update für das OxygenOS versorgt. Mit der Software kommen Patches, Bugfixes und einige Verbesserungen auf das Smartphone.

So enthält das Update auf OxygenOS 3.1.0 zum Beispiel das Android-Sicherheitsupdate für den Monat August 2016, ist im OnePlus-Forum zu lesen. Dem Eintrag des Unternehmens aus China zufolge soll mit der Aktualisierung außerdem ein Problem ausgeräumt werden, das offenbar mitunter bei Benachrichtigungen auftreten kann. Außerdem soll die Performance des Doze Modus verbessert worden sein.

Rollout wie üblich schrittweise

Das Update auf OxygenOS 3.1.0 für das OnePlus 2 soll außerdem eine Reihe an kleineren Bugs beheben – dazu gehört zum Beispiel ein Problem, das mit dem Alert-Slider besteht, wenn das Smartphone stumm geschaltet ist. Außerdem bringt die Aktualisierung einen neuen Button für den Alert-Slider mit, über den Nutzer die Lautstärke bei der Wiedergabe von Medien steuern können.

Das Update für das OnePlus 2 wird wie üblich schrittweise ausgerollt. Es kann also noch eine Weile dauern, bis OxygenOS 3.1.0 auf allen Geräten angekommen ist. Im OnePlus-Forum gibt es viele negative Reaktionen auf die Ankündigung des Updates – offenbar hatten sich viele Nutzer mehr erhofft. Die Aktualisierung auf OxygenOS 3.0.2, mit der viele Marshmallow-Features auf das Smartphone kamen, ist im Juni 2016 erschienen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.