OnePlus 3 könnte teurer werden: Release im zweiten Quartal 2016

Her damit !20
Anders als in diesem OnePlus 3-Konzept soll die Rückseite des Smartphones offenbar gebogen sein
Anders als in diesem OnePlus 3-Konzept soll die Rückseite des Smartphones offenbar gebogen sein(© 2015 YouTube/Jermaine Smit)

Eigentlich findet ja aktuell der große Mobile World Congress in Barcelona statt, doch kommen die Neuigkeiten zum OnePlus 3 aus einer völlig anderen Gegend. Im indischen Bangalore findet vom 23. bis 24. Februar die Tech-Konferenz SURGE statt – und auch OnePlus-CEO Pete Lau hat sich dort eingefunden. Wie Droid-Now-Redakteur Shimon Das nun via Twitter berichtet, hat Lau offenbar das Ende der Veranstaltung genutzt, noch einige Details über das nächste Premium-Smartphone seines Unternehmens zu verraten.

Der Vorgänger des OnePlus 3 ist erst im Sommer 2015 erschienen und wenig später folgte bereits das OnePlus X. Bei solch kurzen Release-Zyklen kann schnell die Frage aufkommen, wie viel Zeit da noch für die Entwicklung des nächsten Smartphones bleibt. Wie es scheint, hat OnePlus damit kein Problem. Laut Pete Lau soll allein die Perfektionierung der Rückseite des OnePlus 3 etwa drei bis vier Monate in Anspruch genommen haben. Sie soll übrigens eine gebogene Form besitzen.

"Gute Produkte sind nicht billig"

Der OnePlus-CEO beließ es aber nicht bei dem knappen Kommentar zur Rückseite des OnePlus 3. Es folgte bereits eine Eingrenzung des Release-Zeitraums. Demnach soll das nächste Premium-Smartphone schon im zweiten Quartal, also zwischen dem 1. April und dem 30. Juni 2016 erscheinen. Darüber, ob der Kauf des OnePlus 3 zunächst wieder nur über ein umständliches Invite-System möglich sein wird, oder ob Interessenten direkt zuschlagen dürfen, verriet Lau leider nichts.

Dafür gab es aber schon zwei kleine Hinweise auf den Preis des OnePlus 3: So erklärte der CEO einerseits, dass gute Produkte nicht billig seien, was nach einem Hinweis auf einen im Vergleich zum Vorgänger höheren Preis klingt. Anschließend fügte er aber noch hinzu, dass OnePlus die Produkte beim MWC gesehen habe und dass man zuversichtlich sei, mit dem OnePlus 3 den besten Gegenwert für das Geld anzubieten. Sollte das neue High-End-Gerät wirklich schon im zweiten Quartal erscheinen, erfahren wir womöglich schon bald weitere Einzelheiten.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi6 soll Gehäuse aus Kera­mik besit­zen
So könnte das Xiaomi Mi6 einem Konzept zufolge aussehen
Das Xiaomi Mi6 könnte ein Gehäuse aus Keramik erhalten: Gerüchten zufolge soll der Hersteller mindestens eine Ausführung mit diesem Material umhüllen.
Nokia 6: Über eine Million Inter­es­sen­ten vor dem Release
Michael Keller
Das Nokia 6 ist offenbar nach wie vor heiß begehrt
Das Nokia 6 findet viele Interessenten: Knapp 1,4 Millionen Nutzer haben sich bislang für das Android-Smartphone registrieren lassen.
Galaxy S7 Edge: Nutzer klagen über pink­far­bene Linie auf dem Display
Christoph Groth10
Peinlich !10Bei den betroffenen Galaxy S7-Einheiten zieht sich die pinke Linie über die rechte Display-Hälfte
Mehrere Besitzer eines Galaxy S7 Edge berichten von Anzeigefehlern in Form einer pinken Linie, die sich längs über den Bildschirm erstreckt.