OnePlus 6: Hersteller bestätigt Notch im Display

Gab’s schon9
Das OnePlus 5T hat noch keine Notch
Das OnePlus 5T hat noch keine Notch(© 2017 CURVED)

Die Notch ist offenbar nicht aufzuhalten: Auch im OnePlus 6 wird sie anscheinend Einzug halten, wie The Verge berichtet. Der Hersteller des kommenden Top-Smartphones habe der Webseite ein exklusives Foto zukommen lassen, dass die Kamera-Aussparung am oberen Bildschirmrand zeigt.

Wie sich die Notch im Display des OnePlus 6 macht, seht ihr in dem unter diesem Artikel eingebundenen Tweet. Die Aussparung fällt wie beim Huawei P20 etwas schmaler aus als das Original im iPhone X. Außerdem hat sich OnePlus wohl auch, was den Display-Hintergrund angeht, bei Apple inspirieren lassen. Dieser erinnert nämlich etwas an eines der ersten Live Wallpaper für das iPhone X.

OnePlus: Die Notch ist ein Muss

Dass der Hersteller das Foto The Verge gesendet hat, habe einen Grund, erklärt Redakteur Vlad Savov. OnePlus habe ihn dafür ausgewählt, weil er einer der größten Notch-Kritiker sei. Denn das Unternehmen sei besorgt wegen der massiven Kritik an den Notch-Smartphones, die auf dem MWC 2018 vorgestellt wurden. Savov solle seinen Lesern nun erklären, dass das Feature durchaus Vorteile biete und warum es sich beim OnePlus 6 nicht einfach um die nächste iPhone-X-Kopie handele.

OnePlus-Mitbegründer Carl Pei hat sich aus diesem Anlass mit The Verge getroffen und seine Sicht der Dinge dargelegt. Seiner Meinung nach stelle sich für Smartphone-Hersteller nur die Frage, wie groß die Notch sein soll. Dass das Feature sinnvoll ist, steht für ihn offenbar außer Frage. Denn die Aussparung vergrößere nun mal die Bildfläche. Im Grunde genommen schiebe man die Statusleiste durch die Notch nach oben, erklärt Pei. Der dadurch freigewordene Platz stehe in der Folge als zusätzliche Bildfläche zur  Verfügung.

Größere Bildfläche gab den Ausschlag

Außerdem legt er dar, warum die Aussparung beim OnePlus 6 breiter ist als beim Essential Phone, aber schmaler als beim iPhone X: Eine Notch wie beim Essential Phone sei nur auf Kosten der Qualität von Hörer und Frontkamera realisierbar. So breit wie bei Apple müsse Sie aber wiederum nicht sein, da das OnePlus keine TrueDepth-Kamera besitze. Laut The Verge möchte OnePlus aber vor allem klarstellen, dass die Entscheidung für die Notch keine ästhetische war, sondern zugunsten einer größeren Bildfläche getroffen wurde.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 8 Pro: Springt der Herstel­ler endlich auf den kabel­lo­sen Zug auf?
Francis Lido
Der Vorgänger des OnePlus 8 Pro lässt sich nicht kabellos aufladen
Das OnePlus 8 Pro wird offenbar Wireless Charging bieten. Es wäre das erste Smartphone des Herstellers, das sich kabellos aufladen lässt.
OnePlus 8 Pro: So sehen 60- und 120-Hz-Modus im direk­ten Vergleich aus
Lars Wertgen
OnePlus setzt künftig wohl auf 120-Hz-Displays
Das OnePlus 8 Pro soll über ein 120-Hz-Display verfügen. Einen Vorteil gegenüber dem bisherigen Standard zeigt OnePlus im direkten Vergleich.
OnePlus Concept One: Myste­ri­öses Handy hat versteckte Kame­ras
Christoph Lübben
OnePlus Concept One
Das OnePlus Concept One wird im Rahmen der CES 2020 gezeigt. Eines der wohl coolsten Features des Smartphones ist die versteckte Kamera.