OnePlus mini: Gerüchte sprechen von MediaTek-Prozessor und Sony-Kamera

Her damit !29
So soll das OnePlus mini einem Leak zufolge aussehen
So soll das OnePlus mini einem Leak zufolge aussehen(© 2015 mobile-dad.com)

Erscheint das OnePlus mini noch im Jahr 2015? Neue Gerüchte geben detaillierte Informationen zur mutmaßlichen Ausstattung des Mini-Smartphones von OnePlus preis – und sprechen von einem Release im vierten Quartal 2015.

Eine unbekannte Quelle will einen Prototyp des OnePlus mini in der Hand gehabt haben, und hat die entsprechenden Informationen GforGames zugespielt. Demnach wird es sich bei dem Smartphone um ein Mittelklasse-Gerät handeln – sehr wahrscheinlich um eben jenes Gerät, das der indische Generalmanager von OnePlus erst unlängst angekündigt hat. Das OnePlus mini soll demnach über einen MediaTek Helio X10 als Prozessor verfügen, der auf einen 2 GB großen Arbeitsspeicher zugreift. Erst vor Kurzem war das Smartphone angeblich in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht – mit genau dieser Ausstattung.

Display und Kamera wie beim Xiaomi Mi4c

Der interne Speicherplatz des OnePlus mini soll 32 GB umfassen und per microSD-Karte erweiterbar sein. Das IPS-Display soll in der Diagonale 5 Zoll messen und mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflösen. Das Smartphone wird voraussichtlich keine Dual-Kamera erhalten, sondern auf der Rückseite einen 13-MP-Kamerasensor von Sony besitzen. Die Frontkamera soll die Auflösung von 5 MP bieten und zudem Videoaufnahmen in 1080p ermöglichen. Laut GforGames soll das OnePlus mini die gleiche Hauptkamera und das gleiche Display erhalten wie das erst unlängst veröffentlichte Xiaomi Mi4c. Vor allem die Kamera hat in ersten Tests überzeugt.

Der Akku des OnePlus mini wird den geleakten Informationen zufolge die Kapazität von 3000 oder 3100 mAh aufweisen und nicht vom Nutzer selbst ausgewechselt werden können. Auch ein USB-Port Typ-C und eine Schnellladevorrichtung sind im Gespräch.

NFC-Chip und baldiger Release

Anders als das OnePlus 2 soll das OnePlus mini über einen NFC-Chip verfügen, der auch das mobile Bezahlen via Android Pay unterstützt. Dafür kann auch der Fingerabdrucksensor genutzt werden, der sich auf der Rückseite des Gerätes befindet. Zudem soll auf der Vorderseite des Smartphones ein 1,2W-Lautsprecher für guten Klang sorgen.

Das OnePlus mini soll nach IP67 gegen Staub und Wasser geschützt sein. Der Release des Smartphones soll zwischen November und Dezember 2015 stattfinden. Zu dem Release-Datum passt ein Gerücht von Anfang September, dem zufolge das dritte Smartphone von OnePlus bereits produziert werden soll. Zur Veröffentlichung soll der Preis des OnePlus mini bei ungefähr 250 Dollar liegen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro könnte wie iPhone X auf Finger­ab­dru­cken­sor verzich­ten
Francis Lido8
So soll das Huawei Mate 10 Pro aussehen
Neue mutmaßliche Bilder des Huawei Mate 10 Pro zeigen keinen Fingerabdrucksensor. Setzt Huawei auf eine andere Lösung?
Galaxy Note 8 ist offen­bar zerbrech­li­cher als iPhone 8 und Galaxy S8
Christoph Lübben4
Das Galaxy Note 8 im Droptest
Jede Menge kaputtes Glas: Im Droptest tritt das Galaxy Note 8 gegen das iPhone 8 an. Demnach ist das Samsung-Phablet sogar fragiler als das Galaxy S8.
CURVED/labs: iPhone SE Plus aka das verges­sene iPhone
CURVED labs10
Her damit !21Das iPhone SE Plus, wie wir es uns vorstellen.
Apple hat mit X, 8 und 8 Plus zwar drei neue iPhones vorgestellt, aber wir vermissen einen Nachfolger für das iPhone SE. So könnte er aussehen.