OnePlus-Memo geleakt: Drittes Smartphone soll bereits produziert werden

Unfassbar !23
Erscheint womöglich schon bald ein günstigerer Ableger des "Flaggschiff-Killers" OnePlus 2?
Erscheint womöglich schon bald ein günstigerer Ableger des "Flaggschiff-Killers" OnePlus 2?(© 2015 CURVED)

OnePlus könnte das Opfer eines besonders spannenden Leaks geworden sein: Wie GforGames berichtet, sollen über den chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo Informationen aus einem internen Memo des OnePlus 2-Herstellers veröffentlicht worden sein. Sie sollen Auskunft über die weiteren Pläne des Unternehmens geben.

Sollten die geleakten Informationen aus dem internen OnePlus-Memo stimmen, wäre das dritte Smartphone des chinesischen Herstellers bereits in der Massenproduktion angelangt. Bei dem Gerät soll es sich natürlich noch nicht um das OnePlus 3 handeln. Schon Anfang des Jahres war aber von einem weiteren Gerät die Rede. Dieses soll zwar nicht die High-End-Ausstattung des OnePlus 2 besitzen, aber dafür stärker auf ein ansprechendes Design setzen.

Erfolgt schon bald die Ankündigung des OnePlus 2-Ablegers?

Gegen Mitte 2015 wurden die Gerüchte rund um das dritte Gerät von OnePlus genauer. Demzufolge soll beispielsweise der Bildschirm des nächsten OnePlus-Smartphones keine QHD-Auflösung bieten. Auch soll der verbaute Chip kein Snapdragon 810 sein. Stattdessen wird eher der langsamere Snapdragon 615 erwartet. Für eine solche Ausstattung spricht auch die Äußerung von Carl Pei, dem OnePlus-Mitgründer, laut der das OnePlus 2 2015 das einzige Flaggschiff bleiben werde.

Auch das OnePlus 3 soll bereits im Memo des chinesischen Herstellers Erwähnung finden: Demnach soll OnePlus-CEO Pete Lau vorgeschlagen haben, in den nächsten Monaten mit der Entwicklung des nächsten High-End-Smartphones zu beginnen. Bis dahin werde das Unternehmen offenbar noch an seinem Betriebssystem Oxygen OS feilen und seine Geschäfte in den USA, Kanada und Europa verstärken.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro ist ab sofort verfüg­bar
Guido Karsten
Das Huawei Mate 10 Pro kommt als eines der letzten Flaggschiff-Geräte von 2017 in den Handel
Das Huawei Mate 10 Pro ist da und bildet die neue Speerspitze im Sortiment des chinesischen Herstellers. Es läuft sogar schon mit Android 8.0 Oreo.
Spotify opti­miert seine App fürs iPhone X
Christoph Lübben
Spotify wird nun auf dem kompletten Display des iPhone X angezeigt
Mehr Musik sehen: Die Spotify-App unterstützt nach einem Update das neue Display-Format des iPhone X und kann im Vollbild genutzt werden.
Apple achtet bei der iPhone-Ferti­gung auf die Herkunft von Mine­ra­lien
Christoph Lübben3
Apple-Chef Tim Cook achtet offenbar nicht nur auf die Umwelt
Apple legt großen Wert darauf, dass die benötigten Rohstoffe "konfliktfrei" sind. Bei einigen anderen großen Herstellern ist das offenbar anders.