OnePlus will Euer Galaxy S6: die kuriose Tauschaktion für das OnePlus 2

Peinlich !90
Das OnePlus 2
Das OnePlus 2(© 2015 CURVED Montage)

Geht es nach OnePlus, will jeder das neue OnePlus 2 - und ist entsprechend bereit, dafür alles zu geben. Auch das brandneue Premium-Smartphone. Selbst wenn es doppelt soviel wert ist. Anders lässt es sich nicht erklären, wie man auf die Idee kommt, eine Aktion zu starten, bei der man sein aktuelles Samsung-Flaggschiff durch den gescheiterten Flaggschiff-Killer ersetzen darf. Und nur, wenn man gewonnen hat.

Genau darauf läuft nämlich die Verlosung hinaus, die das chinesische Start-up zur Zeit veranstaltet. Die 50 glücklichen “Gewinner” dürfen ihre Smartphones gegen das OnePlus 2 eintauschen. Das könnte unter Umständen tatsächlich eine tolle Aktion sein, wenn da nicht dieses winzige Häkchen wäre. Denn OnePlus wäre nicht OnePlus, wenn man sich jedes dahergelaufene Schrott-Smartphone für die Aktion andrehen lassen würde. Nein, da muss man schon etwas mehr verlangen. Zugelassen sind deswegen ausschließlich vier Smartphones: Samsungs Galaxy S6, Galaxy S6 Edge, Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5. Also vier Topgeräte, die mindestens ein Viertel mehr, wenn nicht gar das Doppelte kosten als das zu gewinnende OnePlus 2. Und die auch noch technisch deutlich überlegen sind. Wer will da nicht mitmachen?

Marketing für einen guten Zweck

Die Smartphones landen aber nicht, wie man vermuten würde, auf dem Elektromüll. Stattdessen spendet OnePlus sie großzügig. Der Empfänger “Hope Phones” recyclet oder verkauft alte Smartphones und versorgt mit den Erlösen Bedürftige in der Dritten Welt mit Technologie für den medizinischen Einsatz. Ein lobenswertes Ziel - das hier aber für Marketingzwecke missbraucht wird.

Was sagt eine solche Aktion über OnePlus aus? Ist man in Shenzen wirklich so verblendet, dass man das eigene Smartphone für besser als die Konkurrenz hält? Ansagen, wie die vom Flaggschiff-Killer 2016 oder die, man sehe sich in einigen Jahren als einzigen Hersteller neben Apple und Samsung, sprechen für eine solch überhebliche Selbstwahrnehmung. Obwohl diese in letzter Zeit eher für ein negatives Image gesorgt hatte. Vielleicht geht es OnePlus auch nur darum, mal wieder richtig laut zu sein.

Vermutlich wird der umtriebige Hersteller auch dieses Mal willige “Gewinner” finden. Am Ende dürfte aber vor allem einer von der Aktion profitieren: OnePlus ist durch die Sinnlos-Aktion in aller Munde. Wieder einmal. Und ich bin mir vollends der Ironie bewusst, dass auch ich mit diesem Artikel dazu beitrage.


Weitere Artikel zum Thema
Vernee Apollo: VR-Smart­phone mit 2K-Display ab sofort vorbe­stell­bar
Vernee Apollo
Virtual Reality mit 2K-Auflösung: Das Vernee Apollo wird vom chinesischen Hersteller als Smartphone mit VR-Fähigkeit zum günstigen Preis beworben.
iPhone 8: Apple will angeb­lich keine LTE-Module von Intel mehr verwen­den
Christoph Groth
In Europa sind angeblich sämtliche iPhone 7-Geräte mit dem LTE-Modem von Intel ausgestattet
Das iPhone 8 kommt möglicherweise ohne LTE-Chip von Intel. Apple überdenkt die Partnerschaft mit dem Unternehmen angeblich – wegen schechten Empfangs.
iStand 7 fürs iPhone 7 im Test: Akku-Dock-Hülle mit 3,5mm-Klinke [Video]
Felix Disselhoff1
Der iStand 7 ist ein ungewöhnliches Akku-Case für das iPhone
Das Schweizer Taschenmesser der iPhone-Akkuhüllen: Das iStand 7 dient als Dockingstation, Akkuhülle und bringt dem iPhone 7 die 3,5mm-Klinke zurück.