OnePlus X: Kauf von nun an jederzeit ohne Einladung möglich

Her damit !6
Das OnePlus X läuft mit Android 5 Lollipop ist seit November 2015 auf dem Markt
Das OnePlus X läuft mit Android 5 Lollipop ist seit November 2015 auf dem Markt(© 2015 CURVED)

Das OnePlus X ist nun auch ohne Einladung bestellbar: Die Smartphones der Firma OnePlus wie das OnePlus 2 erfreuen sich oft höherer Nachfrage, als der Hersteller überhaupt nachproduzieren kann. Deshalb installierte OnePlus schon früh ein System, bei dem Interessenten nur mit einer Einladung berechtigt waren, die begehrten Geräte zu bestellen. Wer nicht schnell genug war, landete auf einer Warteliste, die teilweise über eine Million Kaufwillige umfasste. Nun scheint sich die Lage auch für das Modell OnePlus X etwas entspannt zu haben.

Wie OnePlus nun selbst in einem Post auf der Firmenseite bekannt gab, können interessierte Kunden das OnePlus X nun zeitlich unbegrenzt auch ohne Einladung erwerben. Das Topmodell OnePlus 2 war bereits ab Dezember 2015 ohne Invite zu haben, allerdings hatte es vom Release bis zu diesem Zeitpunkt etwa vier Monate gedauert. Das OnePlus X ist nun bereits nach weniger als drei Monaten seit dem Marktstart ohne Einladung verfügbar.

Mittelklasse-Smartphone zum niedrigen Preis

Während das OnePlus 2 als das Topmodell der Firma in die Oberklasse gehört, handelt es sich beim OnePlus X eher um ein Gerät, das im mittleren Segment anzusiedeln ist. Trotzdem muss sich das OnePlus X mit seinen Specs nicht vor der Konkurrenz verstecken: Immerhin bringt das Smartphone ein 5-Zoll-AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung mit und trägt einen zwar etwas älteren, aber dennoch leistungsstarken Snapdragon 801-Prozessor in sich, dem achtbare 3 GB Arbeitsspeicher zu Seite stehen.

Auch wenn das OnePlus X bei Auslieferung noch mit Android 5 Lollipop läuft, soll das Update auf Android 6.0 Marshmallow bereits getestet werden und könnte schon bald erhältlich sein. Das One Plus X ist beim Hersteller für 269 Euro erhältlich. Wenn Ihr Euch noch nicht sicher seid, ob Ihr das Mittelklasse-Smartphone erwerben wollt, kann Euch vielleicht unser ausführlicher Test helfen.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo Show: Alexa unter­stützt bald Sicher­heits­ka­me­ras
Amazon Echo Show funktioniert auch als smarter Türspion
Amazons Echo Show kann Kameras mit Alexa ansteuern. Das funktioniert beispielsweise über die smarte Türklingel "Ring".
Amazon Prime Reading: Bücher, Comics und Maga­zine für Prime-Miglie­der
Michael Keller
Ein Kindle ist für das Angebot von Amazon Prime Reading nicht erforderlich
Amazon hat wieder einmal das Angebot für Prime-Kunden erweitert: Mit Prime Reading erhaltet Ihr kostenlosen Zugriff auf e-Books und e-Magazine.
OnePlus 5 im Tear­down: So sieht das Smart­phone zerlegt aus
Michael Keller
Die einzelnen Komponenten des OnePlus 5
Nur kurz nach dem Release ist das OnePlus 5 bereits in seine Einzelteile zerlegt worden. Viele Komponenten sind demnach verklebt.