Oppo F1 Plus mit 16-MP-Selfiekamera und 4 GB RAM offiziell angekündigt

Her damit !11
Das Selfie-Smartphone Oppo F1 Plus kostet zum Release 389 Euro
Das Selfie-Smartphone Oppo F1 Plus kostet zum Release 389 Euro (© 2016 Oppo)

Mittelklasse-Smartphone für Selbstporträts: Das chinesische Unternehmen hat das Oppo F1 Plus offiziell vorgestellt. Außer der guten Kamera auf der Vorderseite verfügt das Gerät über einen großen Arbeitsspeicher und eine Schnellladefunktion.

Beim Oppo F1 Plus handele es sich um ein typisches Android-Smartphone der Mittelklasse, berichtet 9to5Google. Es verfügt über ein Metallgehäuse mit abgerundeten Ecken und sei insgesamt dem Oppo R9 und R9 Plus sehr ähnlich, die erst unlängst enthüllt wurden. Das Phablet verfügt über ein 5,5-Zoll-Display mit der Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, das von Corning Gorilla Glass 4 geschützt wird. Auf dem Mobile World Congress im Februar konnten wir bereits einen Blick auf das Selfie-Smartphone werfen.

389 Euro zum Release

Als Herzstück ist im Oppo F1 Plus ein Helio P10 von MediaTek verbaut, dessen zehn Kerne mit bis zu 2 GHz getaktet sind. Der Prozessor kann auf insgesamt 4 GB RAM und einen internen Speicherplatz mit der Größe von 64 GB zugreifen. Der Akku hat die Kapazität von 2850 mAh – wie lange dies im Betrieb ausreichen soll, ist noch nicht bekannt. Mithilfe der Schnellladefunktion "VOOC Flash Charge" soll der Akku aber innerhalb von 30 Minuten von 0 auf 75 Prozent aufgeladen werden können.

Das Hauptfeature des Oppo F1 Plus ist die Frontkamera mit der Auflösung von 16 MP, die sich vor allem an Selfie-Fans richtet. Die Hauptkamera ermöglicht Aufnahmen mit der Auflösung von 13 MP. Das Smartphone ist 6,6 mm dick und nutzt ab Werk das ältere Android 5.1 Lollipop als Betriebssystem. In Europa soll der Release des F1 Plus im Mai 2016 stattfinden. Der Preis zum Marktstart beträgt 389 Euro, als Farbvarianten steht Gold oder Roségold zur Verfügung.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix: Massen­pro­duk­tion schrei­tet nur lang­sam voran
Michael Keller
Her damit !12Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig
Schwierige Produktionsbedingungen: Trotz des großen Interesses konnte Xiaomi erst 100.000 Einheiten seines Konzept-Smartphones Mi Mix herstellen.
Galaxy S8: Render­bil­der zeigen Kamera und Blitz an gewohn­ter Stelle
Michael Keller16
Her damit !40Diesem Bild nach hat Samsung beim Galaxy S8 den Kameraaufbau des S7 beibehalten
Ein Hüllen-Hersteller hat Renderbilder vom Galaxy S8 geleakt. Demnach hat Samsung die Position des Blitzes für die Hauptkamera nicht verändert.
Android-Grün­der Andy Rubin soll an iPhone-Pixel-Killer arbei­ten
Michael Keller3
Her damit !12Wie das Mi Mix soll das Smartphone von Andy Rubin ein randloses Display besitzen
Kehrt Andy Rubin ins Smartphone-Geschäft zurück? Der Android-Mitbegründer soll ein Smartphone planen, das als Basis einer neuen Plattform dient.