Oppo R1C: Fotos des angeblichen Saphirglas-Smartphones

Das Design des Oppo R1C wirkt angenehm schlicht und funktional
Das Design des Oppo R1C wirkt angenehm schlicht und funktional(© 2015 via Gizmochina)

Wird das Oppo R1C bereits am 14. Januar 2015 offiziell vorgestellt? Bislang ist über das Gerät aus China hierzulande wenig bekannt – doch nun wurden im Internet angebliche Bilder des Smartphones veröffentlicht, das schon in naher Zukunft erscheinen könnte.

Das Design des Oppo R1C ist schlicht: Mutmaßlich soll die Display-Abdeckung aus Saphirglas bestehen, berichtet Gizmochina unter Berufung auf chinesische Quellen. Die Abdeckung nimmt bis auf einen dünnen Rahmen anscheinend die gesamte Frontseite des Geräts ein. Der Rahmen selbst besteht offenbar aus Metall und besitzt auf der Unterseite neben dem Kabelanschluss zwei Lautsprecher.

Vorstellung gemeinsam mit dem Oppo U3?

Das Oppo R1C soll als Herzstück Qualcomms Snapdragon 615 mitbringen. Dieser Prozessor besitzt insgesamt acht Kerne, von denen jeweils vier mit 1 GHz und vier mit 1,7 GHz getaktet sind. Gemeinsam mit einem Arbeitsspeicher von 2 GB wäre das Gerät damit technisch auf Augenhöhe mit dem Samsung Galaxy A7.

Die rückseitige Kamera soll mit 13 MP auflösen, während die Frontkamera eine Auflösung von 5 MP bietet. Der interne Speicher hat demnach die Größe von 16 GB und kann auf Wunsch hin erweitert werden. Außer den Verbindungsstandards wie WLAN und Bluetooth soll Nutzern mit dem Oppo R1C auch LTE zur Verfügung stehen.

Den Gerüchten zufolge wird das Oppo R1C am 14. Januar zusammen mit dem Oppo U3 der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Oppo U3 wird voraussichtlich eine dem Oppo R1C ähnliche Ausstattung erhalten, aber vermutlich nur ein 4,6 Zoll großes Display.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 wird wohl keinen Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite erhal­ten
Diese Zeichnung soll das iPhone 8 zeigen
Der Fingerabdrucksensor geht beim iPhone 8 erneut auf Wanderschaft: Auf einer geleakten Zeichnung ist Touch ID nicht auf der Rückseite zu sehen.
FaceApp lässt Selfies lächeln, altern oder das Geschlecht ändern
Jan Johannsen
FaceApp verändert Gesichter.
Die Selfie-Masken von MSQRD und die AR-Linsen von Snapchat sind nur der Anfang: FaceApp lässt Selfies lächeln, ändert das Alter und das Geschlecht.
Kabel­lo­ses Aufla­den soll beim iPhone zum Stan­dard werden
Das Design des iPhone 8 – hier im Konzept – ist noch unbekannt
Kabelloses Aufladen soll beim iPhone Standard werden: Dem Chef einer Tech-Firma zufolge hat Apple dies bereits angekündigt.