Outlook unterstützt jetzt auch auf iOS IMAP-Konten

Die Outlook-App für iOS darf sich über ein Update freuen
Die Outlook-App für iOS darf sich über ein Update freuen(© 2015 CURVED)

Nachgeschobene Verbesserungen: Die Outlook-App für iOS hat von Microsoft ein Update spendiert bekommen, das neben den obligatorischen Fehlerbehebungen auch die Unterstützung für IMAP im Gepäck hat.

Kaum hat Microsoft sein Mail-Programm Outlook kostenlos für iOS und Android zum Download bereitgestellt, schiebt das Unternehmen bereits ein Update hinterher. In diesem Fall handelt es sich um eine Aktualisierung für iOS. Das mag eventuell daran liegen, dass sich nicht alle Nutzer mit der iOS-Outlook-Premiere anfreunden konnten, wie Appgefahren berichtet. Ein Grund dafür sei demnach, dass alle Mails bislang über einen fremden Server geschickt wurden, zum Unmut auch der EU.

IMAP-Unterstützung für iOS-Outlook

Doch mit der neuen Version 1.0.4 lassen sich nun auch IMAP-Konten hinterlegen. Dadurch können nun auch E-Mails über Outlook empfangen werden, sofern Ihr eine eigene E-Mail-Adresse oder die von GMX oder Web.de nutzt. Darüber hinaus wurde durch das Update das Layout an iOS 8 angepasst. In Sachen Optik zeigt sich Microsoft allerdings nicht sehr originell, sondern setzt eher auf Altbewährtes.

Denn im Grunde genommen ist der Microsoft Mail-Client nicht wirklich neu, da das Unternehmen die Software erst Anfang Dezember 2014 eingekauft hat. Zuvor hieß die iOS-App Acompli – wie auch der Entwickler der App. Nach der Übernahme benannte Microsoft die Anwendung dann in Outlook um, änderte an der Software jedoch kaum etwas. Mit dem aktuellen Update ist zumindest schon mal ein erster Schritt in Richtung Eigenständigkeit getan. Wer die Outlook-App für iOS verwenden möchte, kann sich die Anwendung via iTunes kostenlos herunterladen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben9
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.