OxygenOS: Erste Screenshots des OnePlus One-Androids

Her damit !12
Oxygen OS
Oxygen OS(© 2015 GizmoChina)

Flat ohne Material Design: Die OnePlus One-Macher hatten vor Kurzem angekündigt, auf eine Android-Eigenentwicklung zu setzen, nachdem es zum Bruch mit dem CyanogenMod-Team gekommen war. Der Name des mobilen Betriebssystems: OxygenOS. Nun zeigt PhoneArena erstmals Screenshots mit verschiedenen Eindrücken von der Software.

Minimalistisch, farbenfroh, übersichtlich – sollten die angeblichen Bilder vom OxygenOS echt sein, erwartet die Nutzer eines OnePlus One bald eine aufgeräumte Benutzeroberfläche mit flachem Design. Allzu umfangreiches Anschauungsmaterial bietet der Leak noch nicht: Im Wesentlichen handelt es sich um einen Homescreen, der die darauf abgelegten Icons übersichtlich in Kategorien einteilt: Ganz oben tummeln sich Messenger-Apps wie Skype, Viber und Hangout, darunter finden sich Bereiche für Tools und Games.

OxygenOS

CyanogenMod auf Lollipop-Basis soll dennoch erscheinen

Daneben sind zwar weitere Bilder an die Öffentlichkeit gelangt, diese sind aber nicht besonders hochauflösend und zeigen offenbar allesamt ein minimalistisches Wetter-Widget, das lediglich aus winzigem Ortsnamen plus Temperaturanzeige besteht. Hinsichtlich Designsprache und Farbgebung vermitteln sie dem Betrachter dennoch einen guten Ersteindruck.

Trotz der aktuellen Entwicklung ist noch eine CyanogenMod-Version auf Basis von Android Lollipop für das OnePlus One angekündigt, die am 12. Februar dieses Jahres erscheinen soll. Darüber hinaus ist auch bereits ein Nachfolger für das aktuelle Smartphone der Chinesen geplant: das OnePlus 2. Das soll allerdings später kommen als zunächst angepeilt. Und dann wäre da ja auch noch das mysteriöse dritte OnePlus-Gerät, bei dem der Hersteller stärker auf das Design als auf eine möglichst leistungsstarke High-End-Hardware setzen wollte.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !6Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !11Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !10Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.