PlayStation Plus: Gratis-Spiele erscheinen später als geplant

Das neue Jahr beginnt für Abonnenten von PlayStation Plus mit einer Geduldsprobe: Die kostenlosen Spiele für Januar 2019 stehen erst später als geplant zum Download bereit.

Wer Mitglied bei PlayStation Plus ist, kann erst ab dem 3. Januar 2019 Gratisspiele wie "Steep" und "Portal Knights" herunterladen, heißt es auf dem deutschen Twitter-Kanal von PlayStation. Bis Donnerstag ist also noch etwas Geduld gefragt. Für gewöhnlich erscheinen die kostenlosen Spiele für die PlayStation 4 (Pro) am ersten Dienstag eines Monats. Jener Termin wurde zunächst auch für Januar 2019 anvisiert. Die Gründe der Verzögerung und ob die Games künftig immer erst am Donnerstag erscheinen, verrät das Unternehmen nicht.

Sechs Gratis-Titel

Die Information scheint zudem nur für europäische Märkte wie Deutschland und Großbritannien zu gelten. In den USA können Nutzer die Gratis-Spiele bereits herunterladen. Immerhin: In der Folge stehen die Spiele aus Dezember 2018 noch etwas länger zur Verfügung. Das sind unter anderem das Horror-Spiel "SOMA" und das Arcade-Game "OnRush".

Im Januar geht es dann mit insgesamt sechs Gratis-Spielen weiter: Für die PS4 gibt es das Wintersport-Spiel "Steep" und das Action-RPG "Portal Knights". "Zone of the Enders HD Collection" und "Amplitude" zockt ihr gratis auf der PlayStation 3 und auch die PlayStation Vita wird versorgt. PlayStation Plus beinhaltet für die tragbare Spielkonsole "Fallen Legion: Flames of the Rebellion" und "Super Mutant Alien Assault".


Weitere Artikel zum Thema
Games-Nach­schub: PlaySta­tion 5 schickt die PS4 noch lange nicht in Rente
Francis Lido
Die PS4 soll der PlayStation 5 helfen
Die PS4 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für Sony. Unter anderem soll sie der PlayStation 5 zu einem erfolgreichen Start verhelfen.
PlaySta­tion 5 vs. PS4 Pro: So viel schnel­ler lädt die Next-Gen-Konsole
Francis Lido
Die PlayStation 5 ist offenbar ähnlich flink wie Spider-Man
Wie schlägt sich die PlayStation 5 gegen die PS4 Pro? Was die Ladezeiten angeht, lässt sie das aktuelle Modell deutlich hinter sich.
PlaySta­tion 4 und Xbox One: Kommt eine gemein­same Stre­a­ming-Platt­form?
Christoph Lübben
PlayStation 4 oder Xbox One? Bald könnte diese Frage weniger Gewicht haben
Sony und Microsoft sind nun ein Team: Erwartet uns eine Spiele-Streaming-Plattform für PlayStation 4 und Xbox? Denkbar wäre es zumindest.