PokeFit macht Pokémon GO zur Fitness-App

Her damit !6
PokeFit für Pokémon GO zeigt Live-Statistiken und zeichnet Strecken und mehr auf
PokeFit für Pokémon GO zeigt Live-Statistiken und zeichnet Strecken und mehr auf(© 2016 Google Play Store/PokeFit für Pokémon GO)

Für manche ist Pokémon GO mehr als nur ein Spiel, sondern gleichzeitig eine Fitness-App. PokeFit führt diesen Ansatz einen Schritt weiter und spendiert dem Augmented-Reality-Hit eine Zsuatz-Anzeige mit zahlreiche Statistiken, etwa wie viele Kalorien Ihr während der aktuellen Spiele-Session schon verbraucht habt.

PokeFit ist kostenlos für Android erschienen und im Google Play Store erhältlich, eine iOS-Version existiert nicht. Einmal installiert, startet sich die App jedesmal automatisch, sobald Ihr Pokémon GO öffnet. Die inoffizielle Erweiterung legt ein Fenster über das normale Spielfeld und zeigt zahlreiche Zusatzinformationena an, die sich nicht nur an Fitness-Freunde richten: Neben zurückgelegter Distanz, Schrittzahl und verbrauchten Kalorien seht Ihr dort auch, wie viel Daten-Traffic Pokémon GO gerade verursacht und wie hoch der Akkuverbrauch ist.

Keine offizielle Zusatz-App

PokeFit zeichnet zudem die Strecke auf, die Ihr bei der letzten Monsterjagd zurückgelegt habt. So könnt Ihr den Weg noch mal Revue passieren lassen oder Freunden präsentieren. Die App trackt außerdem, wann und wie lange Ihr jeweils unterwegs wart. Doch wie sicher ist das Fitness-Overlay eigentlich? Steckt womöglich ein Hacker dahinter, der es nur auf Eure Daten abgesehen hat? Laut Play Store stammt PokeFit vom Aachener Analyse-Unternehmen P3 insight GmbH.

Auf deren offizieller Homepage heißt es in der Selbstvorstellung: "P3 insight bietet innovative Technologien zur Datenerhebung auf Smartphones, kombiniert mit neusten Analysetechniken, um neue Erkenntnisse für die Telekommunikations-Industrie zu erzeugen." Es scheint sich also um ein seriöses Unternehmen zu handeln – was genau mit den durch PokeFit erhobenen Daten wie etwa Bewegungsprofilen passiert, bleibt dennoch unklar. Eine Auswertung ist zudem zu erwarten, welcher Art auch immer. Mit Pokémon GO-Entwickler Niantic hat P3 insight übrigens nichts am Hut, möglicherweise bleibt der Download daher ohnehin nicht lange im Play Store erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Share your Gifts: Apple stimmt mit Anima­ti­ons­vi­deo auf Weih­nach­ten ein
Christoph Lübben
Apple hat einen Animationsfilm zu Weihnachten veröffentlicht
Bei Apple ist schon Weihnachten: Das Unternehmen hat ein Video zum großen Fest veröffentlicht. Geschenke müssen demnach nicht immer teuer sein.
WhatsApp für iPhone: Videos nun direkt in Benach­rich­ti­gun­gen abspiel­bar
Lars Wertgen
Mit der neuen Funktion trickst ihr ein anderes WhatsApp-Feature aus
WhatsApp erweitert seinen Messenger offenbar: iPhone-Nutzer schauen Videos künftig, ohne die App öffnen zu müssen.
Passend zum Winter: Galaxy S9 und S9 Plus kommen in neuer Farbe
Francis Lido
So sieht das Galaxy S9 Plus in "Polaris Blue" aus
Samsung bietet das Galaxy S9 (Plus) demnächst in einer neuen Farbvariante an. Diese ähnelt einer bereits verfügbaren – und ist doch anders.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.