Pokémon GO: iOS-Update auf Version 1.1.1 nur im App Store möglich

Peinlich !8
Das iOS-Update für Pokémon GO muss aus dem App Store heruntergeladen werden
Das iOS-Update für Pokémon GO muss aus dem App Store heruntergeladen werden(© 2016 CURVED)

Die Installation des Updates erfordet einen kleinen Umweg: Das weltweit erfolgreiche Smartphone-Spiel Pokémon GO für iOS erhält derzeit eine weitere Aktualisierung. Das Problem: Offenbar kann das Update nicht aus der App heraus heruntergeladen werden.

So sollen iPhone-Nutzer derzeit die Mitteilung erhalten, dass eine Aktualisierung für Pokémon GO zur Verfügung steht, berichtet Caschys Blog. Das Update müsse demnach installiert werden, um die App weiter nutzen zu können. Doch anscheinend ist das Herunterladen aus der Anwendung heraus nicht möglich, da Nutzer beim Tippen auf die Mitteilung auf eine externe Webseite umgeleitet werden. Auf dieser Seite stehe das Update aber nicht zur Verfügung.

Lösung: App Store besuchen

Betroffen sind offenbar Nutzer, die Pokémon GO auf dem iPhone in Version 1.1.0 oder darunter verwenden. Um das benötigte Update auf Version 1.1.1 installieren zu können, solltet Ihr einfach die Anwendung verlassen und Euch die Software aus dem App Store herunterladen. Das ist zwar etwas umständlich, soll aber funktionieren. Anschließend könnt Ihr das Spiel wieder wie gewohnt nutzen.

Ende Juli 2016 hat der Entwickler Niantic das erste große Update für Pokémon GO veröffentlicht. Welche Änderungen die neue Version beinhaltet, hat Jan für Euch in einem separaten Artikel beschrieben, der auch ein Video enthält. Falls Ihr Euch wundert, warum die Entwickler mittlerweile die meisten Radar-Apps gesperrt haben, mit denen Ihr Pokémon leichter aufspüren könnt – Niantic will dadurch eine Überlastung der Server verhindern.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth9
Weg damit !64Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !12Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !13Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.