Pokémon GO: Ein Nutzer hat bereits alle 142 Pokémon in den USA gefangen

Peinlich !53
Pokémon GO sorgt nach wie vor für kuriose Schlagzeilen
Pokémon GO sorgt nach wie vor für kuriose Schlagzeilen(© 2016 CURVED)

Pokémon GO kann ein Vollzeitjob sein: In den USA will ein Nutzer des populären Smartphone-Spiels bereits alle dort verfügbaren 142 Pokémon gefangen haben. Sollte seine Angabe stimmen, hat er diesen Rekord in nur knapp zwei Wochen nach dem Release aufgestellt.

Offenbar hat sich der aus New York stammende Pokémon GO-Spieler den Slogan "Gotta catch 'em all" zu Herzen genommen: Auf Reddit postete er unter seinem Account-Namen ftb_hodor ein Bild, das beweisen soll, dass er bereits alle 142 in den USA erhältlichen Pokémon gefangen hat. Insgesamt soll der fleißige Sammler dazu 4269 der kleinen Monster mit Pokébällen erwischt haben – die meisten davon in New York selbst oder in New Jersey.

50-Stunden-Wochen nötig

Den Angaben von ftb_hodor zufolge hat es nach dem Release von Pokémon GO nur zwei Wochen gedauert, um alle Pokémon zu fangen; allerdings soll er angeblich 50 Stunden pro Woche auf der Jagd gewesen sein. So viel Zeit dürfte den meisten Spielern eher nicht zur Verfügung stehen. 303 Eier und 95 Meilen Fußmarsch waren offenbar nötig, um diesen Rekord aufstellen zu können. Der Trainer befindet sich eigenen Angaben zufolge nun auf dem Level 31.

Wie schwer es für Nutzer von Pokémon GO ist, überhaupt Level 30 zu erreichen, hat Stefanie in einem anderen Artikel für Euch ermittelt: Demnach habe ein Trainer rund 259 Kilometer laufen müssen, um auf diese Stufe zu kommen. Doch die Suche von ftb_hodor ist noch nicht vorbei: So gibt es laut Mashable einige extrem seltene Pokémon, die aber nur in bestimmten Regionen der Welt zu finden sind.


Weitere Artikel zum Thema
Mit der Nintendo Switch online zocken: so geht’s
Christoph Lübben
Mit der Nintendo Switch ist sogar unterwegs eine Online-Runde in "Mario Kart 8 Deluxe" möglich
Mit der Nintendo Switch könnt ihr auch unterwegs im Internet spielen. Wie das klappt und welche Probleme es gibt, erklären wir euch.
Nintendo Switch: Adap­ter für kabel­lose Kopf­hö­rer vorge­stellt
Michael Keller1
Gerade unterwegs sind Bluetooth-Kopfhörer für Nintendo Switch praktisch
Nintendo Switch eignet sich für Gaming unterwegs: Ein Adapter soll nun die Nutzung von Bluetooth-Kopfhörern ermöglichen.
"Batt­le­field": DLC für Teile 1 und 4 vorüber­ge­hend kosten­los erhält­lich
Christoph Lübben
Auch für "Battlefield 1" gibt es gerade Gratis-Zusatzinhalte
Die DLCs "Turning Tides" und "Second Assault" für "Battlefield 1" und "Battlefield 4" sind derzeit kostenlos – das gilt aber nur für kurze Zeit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.