Pokémon Go: Video zeigt Spielszenen aus dem Smartphone-Game

Der offizielle Beta-Test von Pokémon Go läuft und nun können erstmals Nicht-Teilnehmer einen Blick auf bewegte Spielszenen daraus werfen. Der YouTuber Darkathion hat ein gut neun Minuten langes Video veröffentlicht, in dem er verschiedene Spielabschnitte zeigt.

Zu Beginn des Clips ist zu sehen, wie Darkathion seine Spielfigur entwirft. Nach der Wahl des Geschlechts dürfen dabei zunächst Haut-, Haar- und Augenfarbe und außerdem die Kleidung sowie der Rucksack auf dem Rücken des Pokémon Go-Spielercharakters konfiguriert werden. Am Ende dieses Vorgangs müsst Ihr noch einen Namen eingeben.

Das große Sammeln beginnt

Im Video aus der Pokémon Go-Beta landet der Spieler anschließend direkt in der Spielwelt. Wie schon die offiziellen Screenshots zum Spiel zeigten, erinnert diese an eine Navigations-App oder Niantics erstes Augmented Reality-Spiel Ingress. Dies verwundert nicht, da die Spielwelt exakt so aufgebaut ist wie die echte Welt – und weil Ihr die Position Eurer Spielfigur ändert, indem Ihr Euch in der echten Welt mit Eurem Smartphone umherbewegt. In den Statistiken des Spiels ist passend dazu auch eine Anzeige für die zu Fuß zurückgelegte Strecke zu sehen.

Nach einem kurzen Besuch in einer Trainingsstätte für Pokémon demonstriert Darkathion auch, wie eines der Kernelemente aussieht, nämlich die Suche nach neuen kleinen Monstern. In typischer Augmented Reality-Perspektive sehen wir hier durch die Smartphone-Kamera die echte Welt, durch die sich der YouTuber bewegt, während immer wieder wilde Pokémon seinen Weg kreuzen und von ihm mit Pokébällen eingefangen werden. An einigen besonderen Orten befinden sich auf der Karte zudem Markierungen, an denen der Spieler seine Monster gegen andere antreten lassen kann.

Wann der offizielle Pokémon Go-Beta-Test endet und das Spiel für iOS und Android erscheint, ist bislang noch nicht bekannt. Fest steht aber, dass das Spiel als Free-2-Play-Titel in die Stores kommen wird. Zudem haben wir aus inoffizieller Quelle erfahren, wie viele Pokémon zum Start im Spiel zu finden sein werden.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 unter­stützt offen­bar einige Qi-Lade­ge­räte
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch soll auch über einige Ladestationen aufgeladen werden können. Wieso es mit anderen Qi-Pads nicht funktioniert, ist jedoch unklar.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
iPhone 8: Apple stellt die acht besten Featu­res vor
Guido Karsten
iPhone 8 YouTube Apple
Zum Release des iPhone 8 rührt Apple kräftig die Werbetrommel. Ein neuer Clip soll einige der spannendsten Features beleuchten.