Preise für Moto G4 und G4 Plus: Das kosten die beiden Lenovo-Smartphones

Her damit !19
Das Moto G4 Plus gehört zur Smartphone-Mittelklasse
Das Moto G4 Plus gehört zur Smartphone-Mittelklasse(© 2016 Motorola)

So viel verlangt Lenovo für seine neuen Geräte: Das Unternehmen hat die beiden Smartphones Moto G4 und G4 Plus enthüllt. Anders als bei den Präsentationen von den Vorzeigemodellen manch anderes Herstellers sind auch die Preise bereits bekannt – und diese fallen vergleichsweise niedrig aus.

Laut Pressemitteilung beträgt der Preis für das Moto G4 zum Release 249 Euro. Für die große Ausführung müsst Ihr etwas tiefer in die Tasche greifen: Das G4 Plus kostet zum Marktstart 299 Euro. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell Moto G (2015) kostete zur Einführung im Sommer 2015 mit 229 Euro etwas weniger – und das bei einer ähnlichen Kamera-Ausstattung (13 MP hinten, 5 MP vorne). Verglichen mit anderen Mittelklasse-Geräten, die eine 13- beziehungsweise 16-MP-Kamera bieten, sind die Preise aber dennoch annehmbar.

Moto G (2015) dauerhaft günstiger

Mit der Einführung des Moto G4 wird das Vorgängermodell dauerhaft vergünstigt: Ab sofort kostet das Smartphone mit 8 GB internem Speicherplatz nur noch 159 Euro, wenn Ihr es direkt beim Hersteller Lenovo kauft. Für die Version mit 16 GB Speicherplatz werden nun nur noch 199 Euro verlangt.

Mit dem Moto G4 setzt Lenovo die erfolgreiche Reihe fort: Das Smartphone verfügt über ein Display mit der Diagonale von 5,5 Zoll, das mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflöst. Zu den Features gehören ein 3000-mAh-Akku und die Möglichkeit, zwei SIM-Karten gleichzeitig zu verwenden. Ein besonderes Merkmal ist die sogenannte TurboPower-Technologie, die ein schnelles Aufladen des Akkus ermöglicht. Das G4 Plus unterscheidet sich vor allem durch die Hauptkamera, die mit 16 MP auflöst. Sowohl das G4 als auch das G4 Plus sind zur Einführung in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.