Android 5.1.1 für das Galaxy S6 und S6 edge im Preview-Video

Frühe Version von Android 5.1.1 Lollipop auf dem Galaxy S6 getestet: Das Blog SamMobile hat frühe Versionen von Android 5.1.1 auf den aktuellen Galaxy S6-Smartphones getestet – und den Vorgang in einem Video festgehalten.

Auf diese Weise erhalten wir einen ersten Eindruck davon, wie sich die neuen Features von Android 5.1.1 auf das Nutzererlebnis mit dem Galaxy S6 und dem Galaxy S6 edge auswirken. Dazu gehören zum Beispiel neue Modi für die Kamera, sodass Ihr Bilder im RAW-Format speichern oder den Fokus der Belichtung verschieben könnt. Außerdem soll Euch das Betriebssystem künftig die Möglichkeit bieten, mehrere Nutzer auf einem Gerät anzumelden. Auf diese Weise könnt Ihr ein Smartphone teilen, ohne dass die anderen Nutzer Einblick in Eure Apps und persönlichen Daten haben. Dieses Feature ist allerdings in der Test-Version von SamMobile noch nicht enthalten.

Plastisches Hintergrundbild

Android 5.1.1 Lollipop bringt aber auch ein paar subtilere Änderungen auf das Galaxy S6 und das S6 edge: So könnt Ihr bei Bedarf zum Beispiel in Zukunft die Buttons für S Finder und Quick Connect deaktivieren, die sich direkt unter den ″Schnelleinstellungen″ befinden. Außerdem könnt Ihr das Hintergrundbild mit einem Effekt versehen, sodass es aus dem Display herauszukommen scheint.

Außerdem könnt Ihr mit Android 5.1.1 alle Apps mit einem Tippen alphabetisch sortieren. Zudem wird es künftig einfacher, den Themes-Store zu erreichen – dieser hat im Themes-Menü einen violetten Button am unteren Ende des Displays erhalten. Voraussichtlich wird Samsung das Update auf Android 5.1.1 Lollipop für das Galaxy S6 und S6 edge noch im Juni 2015 veröffentlichen.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
Peinlich !6Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
5
Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.