Android 5.1.1 für das Galaxy S6 und S6 edge im Preview-Video

Frühe Version von Android 5.1.1 Lollipop auf dem Galaxy S6 getestet: Das Blog SamMobile hat frühe Versionen von Android 5.1.1 auf den aktuellen Galaxy S6-Smartphones getestet – und den Vorgang in einem Video festgehalten.

Auf diese Weise erhalten wir einen ersten Eindruck davon, wie sich die neuen Features von Android 5.1.1 auf das Nutzererlebnis mit dem Galaxy S6 und dem Galaxy S6 edge auswirken. Dazu gehören zum Beispiel neue Modi für die Kamera, sodass Ihr Bilder im RAW-Format speichern oder den Fokus der Belichtung verschieben könnt. Außerdem soll Euch das Betriebssystem künftig die Möglichkeit bieten, mehrere Nutzer auf einem Gerät anzumelden. Auf diese Weise könnt Ihr ein Smartphone teilen, ohne dass die anderen Nutzer Einblick in Eure Apps und persönlichen Daten haben. Dieses Feature ist allerdings in der Test-Version von SamMobile noch nicht enthalten.

Plastisches Hintergrundbild

Android 5.1.1 Lollipop bringt aber auch ein paar subtilere Änderungen auf das Galaxy S6 und das S6 edge: So könnt Ihr bei Bedarf zum Beispiel in Zukunft die Buttons für S Finder und Quick Connect deaktivieren, die sich direkt unter den ″Schnelleinstellungen″ befinden. Außerdem könnt Ihr das Hintergrundbild mit einem Effekt versehen, sodass es aus dem Display herauszukommen scheint.

Außerdem könnt Ihr mit Android 5.1.1 alle Apps mit einem Tippen alphabetisch sortieren. Zudem wird es künftig einfacher, den Themes-Store zu erreichen – dieser hat im Themes-Menü einen violetten Button am unteren Ende des Displays erhalten. Voraussichtlich wird Samsung das Update auf Android 5.1.1 Lollipop für das Galaxy S6 und S6 edge noch im Juni 2015 veröffentlichen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Google Maps: Bald können Nutzer Unter­neh­men Nach­rich­ten schi­cken
Christoph Lübben
Dank stetig neuen Features könnt ihr mit Google Maps immer mehr unternehmen
Google Maps erlaubt es euch künftig, Unternehmen zu kontaktieren. Der Dienst erhält eine eigene Messenger-Funktion.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.