"Pro Evolution Soccer" ohne Champions League: Stürmt "FIFA 19" nach Europa?

"PES" gibt es auch für Smartphones
"PES" gibt es auch für Smartphones(© 2016 CURVED)

"Pro Evolution Soccer" vs. "FIFA" – seit einer gefühlten Ewigkeit kämpfen die beiden Spiele um die Gunst der Konsolen-Fußballer. In Zukunft könnte der EA-Titel seinen Vorsprung auf einem Gebiet ausbauen, auf dem er dem Konami-Spiel ohnehin schon weit überlegen ist.

Denn Konamis zehnjährige Partnerschaft mit der UEFA endet laut einer Pressemitteilung nach dem Finale der Champions League, das am 26. Mai 2018 in Kiew stattfinden wird. DiePartnerschaft ermöglichte es dem japanischen Unternehmen bisher, Champions League und Europa League exklusiv in "Pro Evolution Soccer" ("PES") einzubinden. In Zukunft könnten beide europäischen Wettbewerbe stattdessen in "FIFA 19" zu finden sein.

Wer Lizenzen will, greift zu "FIFA 19"

Es ist sehr wahrscheinlich, dass "Pro Evolution Soccer 19" "FIFA 19" in Sachen Lizenzen künftig weit unterlegen sein wird. Schon jetzt bieten die "FIFA"-Titel deutlich mehr lizenzierte Wettbewerbe, Mannschaften und echte Spielernamen. In "PES" entsprechen Spieler- und Teamnamen nur teilweise der Realität. Die Bundesliga fehlt bis auf eine Handvoll Mannschaften seit Jahren komplett.

Auch was die Präsentation anbelangt, hat Konami viel Nachholbedarf. Bei EA wirkt alles deutlich stimmiger. Die "PES"-Menüs könnten dagegen noch aus den neunziger Jahren stammen. Für viele Kenner hat "PES" jedoch einen entscheidenden Vorteil: Es bietet nach wie vor das deutlich bessere Gameplay.

Auch in Zukunft werdet ihr euch also wohl entscheiden müssen, was euch wichtiger ist: ein nahezu vollständiges Lizenz-Paket mit echten Spielernamen, Team-Logos und -Trikots? Oder ein authentisches Spielgefühl, bei dem sich Ball und Spieler so verhalten wie in der Realität? Wann genau "FIFA 19" und "PES 19" erscheinen werden ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Fold 2: Release schon bald inklu­sive S Pen?
Guido Karsten
Schon dem ersten Samsung Galaxy Fold (Bild) hätte ein S-Pen-Eingabestift gut getan
Mit dem Galaxy Fold 2 und Galaxy Z Flip könnten gleich zwei faltbare Samsung-Smartphones unterwegs sein. Das erste erscheint vielleicht schon bald.
Google kopiert AirDrop: Nearby Share versen­det Daten zwischen Smart­pho­nes
Guido Karsten
Apples Airdrop beherrscht den einfachen Datenaustausch schon seit Längerem
Google klaut von Apple, endlich. Mit Nearby Sharing will das Unternehmen einen simplen Dienst für den lokalen Datentausch einführen.
Galaxy S20 Ultra und Co.: So sehen die Flagg­schiffe samt Schutz­hülle aus
Guido Karsten
Her damit5Im Gegensatz zum Galaxy S10 (Bild) wird das Galaxy S20 das Punch-Hole für die Frontkamera wohl mittig tragen
Die Präsentation des Samsung Galaxy S20 Ultra und seiner Schwestermodelle rückt immer näher. Nun ist das High-End-Gerät auch in Schutzhülle zu sehen.