Project Ara: Google veröffentlicht Video und App-Infos

Googles Project Ara zeigt seine Vorzüge: Gerade erst hat der Suchmaschinen-Riese einen neuen Prototyp seines modularen Smartphones vorgestellt, da präsentiert sich Ara in einem frisch veröffentlichten Werbevideo. Darüber hinaus gibt es erste Informationen zur Ara Configurator-App.

In der zweiten Jahreshälfte 2015 soll Googles Project Ara in seine erste Testphase gehen. Zunächst jedoch nur in Puerto Rico, wo Google mit der Universität vor Ort zusammenarbeitet. Einen kleinen Vorgeschmack darauf, was das modulare Smartphone alles zu bieten hat, gibt ein knapp einminütiger Promotion-Clip, der ab sofort im Netz zu sehen ist. In dem Spot werden diverse Module sowie deren Vorzüge präsentiert und von einer flinken Hand zusammengesteckt. Zudem weißt das Video auf Puerto Rico als Premieren-Land für das Project Ara hin.

Project Ara: Eine App, sie alle zu konfigurieren

Neben dem frisch veröffentlichten Promo-Clip gibt es laut The Verge auch Informationen zum Ara-Configurator. Dabei handelt es sich um eine im Material Design gestaltete App, mit der die Nutzer eines Ara-Smartphones die vielen potenziellen Telefon-Konfigurationen verwalten können. Damit zusammengestellte Wunschkomponenten lassen sich gleich aus der App heraus bestellen.

Für diejenigen, die ihr Smartphone nicht von Grund aus selber bauen möchten, will Google auch vorkonfigurierte Geräte anbieten. Bis zum finalen Start von Project Ara sollen bis zu 30 verschiedene Module vorbereitet werden, vom Bildschirm bis zum EKG. Man darf also gespannt sein, was genau in ein paar Monaten in Puerto Rico als Project Ara in die Testphase geht.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp Status: Auch WhatsApp kann jetzt Stories
Marco Engelien2
Weg damit !47WhatsApp Status erinnert an Snapchat Stories.
Die nächste Facebook-Tochter bedient sich bei Snapchat. Nach Instagram führt nun auch WhatsApp eine Stories-Funktion ein. Der Name: WhatsApp Status.
Micro­soft HoloLens v3 für den Heim­ge­brauch soll 2019 erschei­nen
Die Microsoft HoloLens könnte 2019 ein schlankeres Design besitzen
Eine neue HoloLens soll frühestens 2019 erscheinen: Microsoft soll direkt an der dritten Variante arbeiten – und das zweite Modell überspringen.
Android 8.0 Oreo? Android-Chef teasert Namen an
Michael Keller5
Nexus 5X und Nexus 6P werden Android 8.0 erhalten – ob als "Oreo" oder nicht
Android-Chef Hiroshi Lockheimer hat ein GIF veröffentlicht, das auf den Namen für Android 8.0 hindeutet: Demnach könnte die Version Oreo heißen.