Puzzlephone: Finnen machen Project Ara Konkurrenz

Her damit !7
In drei Schritten zum kompletten Smartphone: das Puzzlephone
In drei Schritten zum kompletten Smartphone: das Puzzlephone(© 2014 Puzzlephone)

Ein neuer Stern am modularen Smartphone-Himmel? Googles Project Ara bekommt Konkurrenz vom Puzzlephone. Das finnische Unternehmen Circular Devices arbeitet zurzeit an dem Smartphone, das nur aus drei Komponenten bestehen soll. Bestenfalls ist es bereits kommendes Jahr erhältlich.

Im Gegensatz zum ebenso für 2015 geplanten Project Ara, dem modularen Smartphone von Google, verfolgt das Puzzlephone jedoch ein anderes Konzept. So besteht es nicht aus diversen austauschbaren elektronischen Einzelteilen, sondern lediglich aus drei Komponenten namens "The Spine", "The Heart" und "The Brain", übersetzt "die Wirbelsäule", "das Herz" und "das Gehirn".  Das Hauptbauteil ("The Spine") beherbergt unter anderem das Display, Lautsprecher sowie die Bedientasten. Im Herzen sorgt der Akku für die nötige Ausdauer des Puzzlephones, während das Gehirn die Hauptelektronik wie zum Beispiel den Prozessor beherbergt.

Puzzlephone ist für 2015 geplant

Zu den technischen Spezifikationen des dreiteiligen Smartphones gibt es bisher noch keine Informationen. Klar ist wohl, dass als Betriebssystem eine Open-Source-Variante von Android für das Puzzlephone geplant ist. Wenn es nach den Machern des Geräts geht, dann kommt das Puzzlephone bereits im Jahr 2015 auf den Markt. Allerdings arbeitet Circular Devices momentan noch an der Finanzierung des Projekts. Wer sich noch weitergehend informieren möchte, sollte einen Blick auf die Puzzlephone-Website werfen. Zudem hat das Unternehmen ein kurzes Konzeptvideo veröffentlicht.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS: Face ID und Touch ID schüt­zen nun wie vorge­se­hen
Francis Lido
iPhone-Nutzer können WhatsApp mit ihrem Fingerabdruck entsperren
Face ID oder Touch ID schützen iPhone-Nutzer auf Wunsch vor unbefugten WhatsApp-Zugriffen. Ein Update behebt nun eine Sicherheitslücke.
Xperia 1: So soll der Nach­fol­ger des Xperia XZ3 ausse­hen
Francis Lido
Der Nachfolger des Sony Xperia XZ3 (Bild) soll Xperia 1 heißen
Das Sony Xperia XZ4 heißt wohl eigentlich Xperia 1. Ein Leak-Experte zeigt uns das Gerät offenbar schon jetzt – in einer violetten Farbvariante.
Den Bixby-Button könnt ihr bald auch auf Galaxy S9 und Co. frei bele­gen
Sascha Adermann
Auch auf dem Galaxy S9 Plus solltet ihr die Bixby-Taste bald frei belegen können
Samsung lenkt ein: Der Smartphone-Hersteller will künftig auch Nutzern älterer Galaxy-Flaggschiffe die Neubelegung des Bixby-Buttons gestatten

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.