Puzzlephone: Finnen machen Project Ara Konkurrenz

Her damit !7
In drei Schritten zum kompletten Smartphone: das Puzzlephone
In drei Schritten zum kompletten Smartphone: das Puzzlephone(© 2014 Puzzlephone)

Ein neuer Stern am modularen Smartphone-Himmel? Googles Project Ara bekommt Konkurrenz vom Puzzlephone. Das finnische Unternehmen Circular Devices arbeitet zurzeit an dem Smartphone, das nur aus drei Komponenten bestehen soll. Bestenfalls ist es bereits kommendes Jahr erhältlich.

Im Gegensatz zum ebenso für 2015 geplanten Project Ara, dem modularen Smartphone von Google, verfolgt das Puzzlephone jedoch ein anderes Konzept. So besteht es nicht aus diversen austauschbaren elektronischen Einzelteilen, sondern lediglich aus drei Komponenten namens "The Spine", "The Heart" und "The Brain", übersetzt "die Wirbelsäule", "das Herz" und "das Gehirn".  Das Hauptbauteil ("The Spine") beherbergt unter anderem das Display, Lautsprecher sowie die Bedientasten. Im Herzen sorgt der Akku für die nötige Ausdauer des Puzzlephones, während das Gehirn die Hauptelektronik wie zum Beispiel den Prozessor beherbergt.

Puzzlephone ist für 2015 geplant

Zu den technischen Spezifikationen des dreiteiligen Smartphones gibt es bisher noch keine Informationen. Klar ist wohl, dass als Betriebssystem eine Open-Source-Variante von Android für das Puzzlephone geplant ist. Wenn es nach den Machern des Geräts geht, dann kommt das Puzzlephone bereits im Jahr 2015 auf den Markt. Allerdings arbeitet Circular Devices momentan noch an der Finanzierung des Projekts. Wer sich noch weitergehend informieren möchte, sollte einen Blick auf die Puzzlephone-Website werfen. Zudem hat das Unternehmen ein kurzes Konzeptvideo veröffentlicht.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A5 (2016): Neues Update soll "kriti­schen Fehler" besei­ti­gen
Das Galaxy A5 (2016) soll ebenfalls das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten
Das Galaxy A5 (2016) erhält ein neues Update: Mit der Firmware-Aktualisierung soll aber nur ein kritischer Fehler behoben werden.
Netflix: Luke Cage kriegt zweite Staf­fel
Michael Keller
Netflix führt die Marvel-Serie Luke Cage fort
Die erste Staffel der Netflix-Serie ist offenbar ein voller Erfolg: Der Marvel-Held Luke Cage wird auch abseits der Defenders wieder zu sehen sein.
Galaxy Note 7: "Aggres­si­ves Akku-Design" ist offen­bar schuld am Deba­kel
1
Bei einigen Nutzern hat sich das Galaxy Note 7 selbst entzündet
Noch ist die Ursache der Galaxy Note 7-Explosionen nicht offiziell bekannt. Hardware-Experten behaupten nun, den Fehler gefunden zu haben.