Qualcomm-Video zeigt Quick Charge 2.0 in Aktion

Qualcomm hat mit seinem Quick Charge 2.0-Standard eine Technik entwickelt, mit der Smartphone-Akkus besonders flott wieder aufgeladen werden können. Ein neues Video des Chip-Herstellers zeigt sie im Vergleich mit herkömmlichen Ladegeräten.

Aktuelle Smartphones halten selten sehr viel länger als einen Arbeitstag durch, doch gibt es große Unterschiede in der Geschwindigkeit, mit der sie wieder Energie nachtanken. Qualcomm hat für Geräte, in denen die eigenen Chips verbaut sind, die Technik Quick Charge 2.0 entwickelt, mit der dies besonders schnell vonstatten gehen soll. Unter Laborbedingungen soll ein Akku mit 3300 mAh sogar in nur 30 Minuten von 0 auf 60 Prozent Ladestand gebracht worden sein.

Nicht ganz so schnell, aber dennoch sehr schnell

Im Video von Qualcomm zeigt sich, dass sich Smartphones, die mit Quick Charge 2.0 kompatibel sind, mit dem richtigen Ladegerät wirklich sehr viel schneller aufladen lassen als solche mit herkömmlichen Ladegeräten. Quick Charge 2.0 lädt laut Android Authority mit einer Stromstärke von bis zu 3 Ampere und einer Spannung von 5, 9 oder sogar 12 Volt. Ein auf diese Weise aufladendes Google Nexus 6 befindet sich im Video auf der rechten Seite. In der Mitte ist ein identisches Nexus 6, das hingegen mit einem herkömmlichen Ladegerät mit 5 Volt und 2 Ampere aufgetankt wird. Dies entspricht übrigens auch den Spezifikationen von Quick Charge 1.0. Ganz links im Bild befindet sich abermals ein Nexus 6, das mit 5 Volt und 1 Ampere geladen wird.

Im Test zeigt sich schon nach zehn Minuten, dass Quick Charge 2.0 wirklich eine sehr flotte Ladegeschwindigkeit ermöglichen kann, wenn alle verwendeten Geräte kompatibel sind. Nach nur 40 Minuten ist das entsprechende Nexus 6 damit auch schon zur Hälfte geladen, während die Smartphones mit herkömmlichen Ladegeräten gerade einmal ein Drittel oder sogar nur knapp ein Viertel ihres Füllstandes erreicht haben. Welche Smartphones mit Quick Charge 2.0 kompatibel sind, zeigt Qualcomm übrigens hier. Welche Ladegeräte den Standard unterstützen, wird am Ende dieser Webseite erklärt.


Weitere Artikel zum Thema
Lenovo präsen­tiert Moto G5 und G5 Plus
Stefanie Enge
Lenovo hat im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) das Moto G5 und G5 Plus vorgestellt
Lenovo zeigte auf dem MWC zwei neue Smartphones aus der Moto-Reihe: das Moto G5 und das Moto G5 Plus.
LG G6 im Test: das Hands-on [mit Video]
Jan Johannsen
LG G6 mit 5,7 Zoll großem Display.
Das LG G6 hat als erstes Smartphone ein 18:9-Display erhalten. Wofür das gut ist nur noch mehr schauen wir uns im Hands-on des neuen Flaggschiffs an.
LG G6: 64 GB, draht­lose Lade­funk­tion und Hi-Fi-Audio nicht für Deutsch­land
7
Peinlich !18Das LG G6 soll hierzulande nur 32 GB Speicherplatz besitzen
In Deutschland könnte das LG G6 ohne Hi-Fi-Sound und kabellose Ladefunktion erscheinen. Auch umfasse der interne Speicher hierzulande lediglich 32 GB.