Razer Nabu Smartband naht: Apps stehen schon bereit

Her damit !49
Das Razer Nabu zeigt auch eingehende Anrufe an
Das Razer Nabu zeigt auch eingehende Anrufe an(© 2014 YouTube.com / Razer)

Das Razer Nabu Smartband nähert sich nun endlich seinem offiziellen Release: Nach der Ankündigung zu Beginn des Jahres, wurde es zunächst still um den neuen Fitness-Tracker. Nachdem das Razer Nabu aber Ende Oktober von der US-Zulassungsbehörde FCC abgenommen wurde, steht nun auch die passende Begleiter-App für iOS, Android und Windows Phone bereit.

Bis zum Release des Razer Nabu Smartbands dürfte es wahrscheinlich nicht mehr allzu lange dauern und so könnte der Fitness-Tracker vom bekannten PC-Peripherie-Hersteller sogar noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in die Läden kommen. Auch wenn sich das Wearable über einen langen Zeitraum nicht blicken ließ, wäre der Zeitpunkt für einen Release nicht schlecht gewählt. Gerade jetzt scheint das Geschäft mit Aktivitäts-Trackern an Fahrt aufzunehmen, dies beweist auch der große Ansturm auf das recht ähnlich ausgestattete Microsoft Band.

Razer will auch ein Stück vom Wearable-Kuchen abhaben

Das Razer Nabu erinnert mit seinem nach unten ausgerichteten OLED-Display nicht nur optisch an das Microsoft Band, es teilt auch einige Features mit dem Wearable aus Redmond. So ist das Nabu-Smartband beispielsweise ebenfalls zu Android-, iOS- und Windows Phone-Geräten kompatibel. An Sensoren stehen zwar einige zur Verfügung, die Schlaf, Kalorienverbrauch, zurückgelegte Strecken und die eigene Aktivität messen, doch bietet auch das Razer Nabu hiervon abgesehen leider keine besonderen Überraschungen. Dass der Erfolg so eines Gerätes aber auch in großem Maße von sinnvollen Anwendungen abhängt, ist Razer klar. Passend hierzu zeigt auch der schon im Januar bereitgestellte Videoclip zum Nabu Smartband, was für Einsatzbereiche sich der Hersteller fernab der Fitness-Funktionen seines Wearables vorstellt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Watch 2: Smart­watch mit LTE-Modul ist offi­zi­ell [mit Video]
2
UPDATEHer damit !11Die Huawei Watch 2 erscheint in mehreren Farben und auch in einer Classic-Variante (Mitte)
Eine Smartwatch mit viel Freiheit: Die Huawei Watch 2 ist offiziell und kann durch ein LTE-Modul auch ohne Smartphone betrieben werden.
Nintendo Switch kommt ohne Unter­stüt­zung für Blue­tooth-Head­sets
Michael Keller
Peinlich !8Nintendo Switch bietet einen klassischen Kopfhörerausgang
Neue Hiobsbotschaft für Interessenten der Nintendo Switch: Die Konsole unterstützt offenbar keine Bluetooth-Headsets.
Lenovo goes BlackBerry: Moto Mod bietet physi­sche Tasta­tur
Her damit !22Das Design dieser Moto Mod ist womöglich noch nicht final
Als wenn Lenovo und BlackBerry fusionieren würden: Ein Entwickler plant die Produktion einer Moto Mod, die eine physische Tastatur beinhaltet.