Reflexion: OnePlus stellt Kamera-App im Video vor – für iOS und Android

OnePlus hat zuletzt nicht nur am frisch vorgestellten Mittelklasse-Smartphone OnePlus X gearbeitet: Das chinesische Erfolgs-Startup hat mit Reflexion nun auch eine eigene Kamera-App veröffentlicht – und zwar für iOS und für Android.

Erhältlich ist die Software direkt in Apples App Store und in Googles Play Store. Reflexion kann aufgrund der geringen Größe von etwa 3 bis 4 MB wohl auch ohne Bedenken ohne WLAN-Anbindung heruntergeladen und installiert werden werden. Ein offizielles Video mit einer Laufzeit von 45 Sekunden stellt in aller Kürze vor, was für Fotos Reflexion ermöglichen soll.

Eine App für X-förmige Collagen

Angesichts der Größe der Anwendung mag der eine oder andere vielleicht schon vermuten, dass Reflexion von OnePlus nicht den allergrößten Funktionsumfang besitzt. Bei der App handelt es sich in keinster Weise um eine vollwertige Kamera-Anwendung vom Kaliber einer Lumia-Camera-App oder den System-Apps von iOS oder Android. Es geht eigentlich nur um einen künstlerischen Effekt.

Die App von OnePlus beherrscht im Grunde nämlich nicht viel mehr als einen Trick: Ihr knipst mit der Front- und der Hauptkamera Eures Smartphones Fotos und die App hilft Euch dabei, aus den Aufnahmen eine Collage zu erstellen. Das Endergebnis zeichnet sich grundsätzlich dadurch aus, dass die verwendeten Bilder durch diagonal über die Collage verlaufende Grenzen voneinander getrennt sind.


Weitere Artikel zum Thema
Linea­geOS: Launch des Cyano­genMod-Nach­fol­gers steht unmit­tel­bar bevor
Guido Karsten
LineageOS soll schon bald CyanogenMod ablösen
Offizielle Ausgaben von Lineage OS im Anflug: Die Entwickler des CyanogenMod-Nachfolgers möchten schon bald ROMs für viele Smartphones bereitstellen.
8-Schritte-Akku-Test: So will Samsung künf­tig Fabri­ka­ti­ons­feh­ler vermei­den
Her damit !6Beim Galaxy S8 und anderen kommenden Samsung-Geräten soll der Akku intensiver geprüft werden
Schluss mit Smartphone-Bränden: Samsung hat einen 8-Punkte-Plan vorgestellt, nach dem der Akku für das Galaxy S8 und Co. künftig geprüft wird.
WhatsApp und Co.: Messen­ger führen Apps des Jahres 2016 an
Michael Keller
WhatsApp war hierzulande im Jahr 2016 die beliebteste App
Die populärsten Apps des Jahres 2016 werden von Facebook dominiert: WhatsApp und der eigene Messenger führen die Liste an.