Samsung lässt Euch mit Gear 2 in Restaurants bezahlen

Her damit !10
Die Samsung Gear 2 ermöglicht das Bezahlen mit PayPal
Die Samsung Gear 2 ermöglicht das Bezahlen mit PayPal(© 2014 Samsung, Paypal, CURVED Montage)

Die Samsung Gear 2 will zum echten Wearable werden. Mit der vorinstallierten PayPal-App müssen die Nutzer der Smartwatch nicht einmal mehr Geld dabei haben, um sich zwischendurch einen Snack zu gönnen.

Es ist der nächste Schritt des bargeldlosen Bezahlens. Mit der Samsung Gear 2 habt Ihr künftig die Möglichkeit, Restaurant-Rechnungen per Smartwatch zu begleichen. Dazu benötigt Ihr die Samsung Gear 2 und ein PayPal-Konto. Denn auf dem neuen Wearable der Koreaner ist eine App installiert, die direkt mit dem Online-Bezahlsystem verbunden ist. Erste Restaurants, die den Service unterstützen, gibt es bereits.

In Berlin unterstützen gerade einmal neun Läden den Service

Es klingt einfach und praktisch: Ins Restaurant gehen, ein Gericht wählen und dann ganz ohne Bargeld oder Kreditkarte bezahlen. Ab April ist das mit der Samsung Gear 2 und der vorinstallierten PayPal-App möglich. Jetzt müsst Ihr nur noch das passende Restaurant finden. Und das gelingt Euch in Deutschland vorerst nur in Berlin. Dort beteiligen sich neun Restaurants beziehungsweise Cafés an dem PayPal-Pilotprojekt.

Demnächst sollen weitere Partner die PayPal-App unterstützen. Mit der Funktion „Läden“ in der Anwendung findet Ihr dann die entsprechenden Geschäfte in Eurer Nähe. Für die Zukunft kann das sicher eine praktische Anwendung sein. Aber zurzeit steckt das Projekt noch in den Kinderschuhen. Wichtig für Samsung und PayPal ist jetzt, möglichst schnell die Liste mit kooperierenden Läden zu erweitern.


Weitere Artikel zum Thema
Tasta­tur­hülle, Wire­less Char­ger und Co: Das ist das Zube­hör zum Galaxy S8
Für das Galaxy S8 ist offenbar eine breite Palette an Zubehör geplant
Offenbar wollen die Leak-Experten die Präsentation des Galaxy S8 selber halten: Nun sind sogar Details und Preise rund um das Zubehör aufgetaucht.
Huawei arbei­tet an komplett rand­lo­sem Smart­phone
1
Weg damit !5Das Huawei P10 verfügt noch über Display-Ränder
Huawei lässt das Xiaomi Mi Mix alt aussehen: Der chinesische Hersteller soll an einem Smartphone arbeiten, das komplett auf Display-Ränder verzichtet.
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
10
Her damit !9Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.