Robust und ausdauernd: Fugoo mobile Speaker im Hands-On

Nicht nur Smartphone- und Tablet-Neuheiten werden auf der IFA vorgestellt, sondern es gibt auch jede Menge Zubehör und coole Gagdets auf der Berliner Messer zu sehen: Das kalifornische Unternehmen Fugoo hat uns auf dem Showfloor seine mobile Speakerbox gezeigt, die besonders robust ist, sogar unter Wasser weiter dudelt und mit 40 Stunden Spielzeit auch längere Outdoor-Aktivitäten beschallen kann.

Sinnvolle Features, die Fugoo seinem mobilen Speaker also spendiert: Gerade für die Nutzung draußen und beim Sport sind lange Akkulaufzeiten – und 40 Stunden, die übrigens auch schon von diversen US-Reviewern bestätigt wurden, sind verglichen mit der Konkurrenz 'ne Menge – ebenso wichtig wie ein robustes Gehäuse. Der Preis der Fugoos, der bei 199 Euro für das auch schon wasserfeste und stoßgeschützte Basismodell losgeht, geht auch in Ordnung. Wer noch mehr Schutz und Fixier-Optionen benötigt, weil er vielleicht wirklich unbedingt mit einem Auto über die Box fahren muss, der findet ab Oktober in der mit 249 Euro etwas teureren Tough-Modell den richtigen Begleiter.

Was wir im Video nicht gezeigt haben: Dank eingebautem Mikrofon dient der Fugoo-Speaker nicht nur als Freisprecheinrichtung, sondern kann natürlich auch auf den Sprachassistenten Eures Smartphones zugreifen, sei das nun Siri, Cortana oder Google Now.

CURVED berichtet direkt von der IFA 2014 aus Berlin. Alle Neuheiten findet Ihr in Text und Bild auf unserer Themenseite und unserer Videoübersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Nun könnt ihr Spotify auch im Multi­room-Modus hören
Christoph Lübben
Ihr könnt mit Amazon Echo und Multiroom-Lautsprechern nun Spotify in verschiedenen Räumen gleichzeitig hören
Musik mit Spotify in jedem Raum: Amazon Echo hat ein Update erhalten, das den Musik-Streaming-Dienst auch mit Multiroom-Speakern nutzbar macht.
Keine Chance gegen Spotify und Co.: Tidal steht vor dem Aus
Francis Lido
Für Tidal könnte bald Schluss sein
Laut einer Tageszeitung könnte Tidal in sechs Monaten pleite sein. Ein Sprecher des Unternehmens zeichnet hingegen eine rosigere Zukunft.
Alexa wird zum Fitness-Trai­ner: Gymondo launcht Work­outs für Amaz­ons Echo
Tina Klostermeier
Gymondo und Alexa arbeiten jetzt Hand in Hand, um euch fit zu machen.
Hampeln vor der Glotze? Jane Fonda lässt grüßen. Warum nicht einfach Alexa als Trainerin einspannen: Gymondo startet Alexa Skill für Amazons Echo.