Runtastic Road Bike Pro gibt es aktuell kostenlos für Android und iOS

Runtastic Road Bike Pro zeigt euch auch die derzeitige Route an
Runtastic Road Bike Pro zeigt euch auch die derzeitige Route an(© 2018 CURVED)

Das Wetter wird wieder besser und die Fahrräder werden aus dem Keller geholt. Passend dazu gibt es die Trainings-App Runtastic Road Bike Pro für Android und iOS zurzeit kostenlos. Wer auch nur mit dem Gedanken spielt, demnächst den Drahtesel etwas sportlicher zu nutzen, sollte also zuschlagen.

Das Sonderangebot zu Runtastic Road Bike Pro, das im App Store von Apple übrigens Runtastic Road Bike GPS Pro heißt, ist nur von begrenzter Dauer. Wie Caschys Blog berichtet, soll die Gratis-Aktion nur noch fünf Tage andauern, der App Store nennt hier keine Frist. In jedem Fall dürfte klar sein, dass Nutzer sich nicht allzu viel Zeit lassen sollten, darüber nachzudenken, ob sie die App herunterladen möchten, solange sie noch kostenlos ist.

Inklusive Kalorien-Tracking

Abseits des Sonderangebotes kostet die Fahrrad-Fitness-App für gewöhnlich um die 5 Euro. Dafür erhalten Nutzer die Möglichkeit, ihr Workout auf dem Zweirad sowie zurückgelegte Strecken genau zu messen. Die Anwendung führt dabei auch ein Logbuch über die absolvierte Trainingszeit, die Geschwindigkeit während des Fahrens sowie zurückgelegten Höhenmeter und verbrannte Kalorien.

Eine ständige Mobilfunkverbindung während des Trainings ist mit Runtastic Road Bike Pro nicht notwendig, da die App eine Open Street Map-Integration samt Offline-Karten-Unterstützung bietet. Solltet ihr Interesse an anderen Apps für Fahrradfahrer haben, hat Tina für euch eine Liste der besten Apps für Tracking und Routen zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 4 erscheint wohl in sechs Vari­an­ten
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 hat noch einen etwas breiteren Rand um das Display herum
Gleich sechs Varianten der Apple Watch Series 4 sollen erscheinen – das wären weniger als beim Vorgänger. Womöglich fällt ein Modell also weg.
Fitbit Charge 3: Smar­ter, lang­le­bi­ger Fitness­tra­cker mit Touch-Display
Tina Klostermeier
Fitbits Neuauflage des beliebten Fitnesstrackers, das Charge 3, zählt auch eure Bahnen im Wasser.
Nun ist es offiziell: Fitbit bringt seinen beliebten Fitnesstracker in einer Neuauflage auf den Markt: Das kann der Fitbit Charge 3 mit Touch-Display.
Für Galaxy S10? Samsung arbei­tet an selbst­hei­len­dem Display
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 ist zumindest durch Gorilla Glass gegen Kratzer geschützt
Ein Display, bei dem kleine Kratzer von selbst verschwinden? Das Galaxy S10 oder andere kommende Samsung-Smartphones könnten so einen Screen erhalten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.