S Finder: Notfall-Update für Galaxy S5 und Note 3

Unfassbar !62
Das Not-Update betont seine eigene Wichtigkeit, verschweigt jedoch Details
Das Not-Update betont seine eigene Wichtigkeit, verschweigt jedoch Details(© 2014 allaboutsamsung.de, CURVED Montage)

Der S Finder hat offenbar akute Probleme, die ein Not-Update von Samsung für die Such-Applikation beheben soll. Der Hersteller gab keinen spezifischen Grund an, scheint den Patch aber für sehr wichtig zu halten. Betroffen sind das Galaxy S5 und das Note 3, berichtet PhoneArena.

Das Update selbst kann OTA oder via Kies empfangen werden und ist mit etwa 3 MB nicht sonderlich groß. Laut Beschreibung dient es der Behebung von Sicherheitslücken und fundamentalen Fehlerquellen – wird es Euch angeboten, solltet Ihr es also annehmen. Details über die zu behebenden Probleme sind noch reine Spekulation, offenbar wird der Patch allerdings in verschiedenen Ländern verteilt und nicht lokal begrenzt angeboten.

Samsungs Suchfunktion mit Sicherheitslücke?

Der S Finder ist Samsungs eigene App, um das Smartphone oder das Internet per Sprach- oder Texteingabe zu durchsuchen. Ergebnisse werden nach Apps sortiert und umfassen beispielsweise Inhalte von Mails, Dokumenten oder anderen Dateien. Bei einer Internetsuche kann der Finder auf verschiedene Suchmaschinen zugreifen und verfügt sowohl online als auch offline verschiedene Filtermöglichkeiten, um Ergebnisse besser eingrenzen zu können.

Erste Vermutungen, das Update könnte mit dem kürzlich entdeckten Towelroot-Exploit zusammenhängen, scheinen unwahrscheinlich, da dieses Problem im Linux-Kernel besteht und nicht in einzelnen Apps behebbar ist. Bisher steht das Not-Update für den S Finder auf Galaxy S5 und Galaxy Note 3 in Deutschland noch aus.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für Februar
Guido Karsten
Das Galaxy Note 8 hat noch kein Update auf Android Oreo erhalten
Das Galaxy Note 8 hat von Samsung das aktuelle Sicherheitsupdate erhalten. Damit sollten "Spectre" und "Meltdown" keine Gefahr mehr darstellen.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten1
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Galaxy S9 und Galaxy Tab S4 erhal­ten Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Galaxy S9 gehört zu den ersten Geräten, die das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 erhalten
Samsung verteilt das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 an die ersten Geräte. Mit dem Galaxy Tab S4 ist auch das aktuelle Premium-Tablet dabei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.