Samsung baut 4-GB-Module: Galaxy S6 mit mehr RAM?

Her damit !38
Samsung hat mit der Massenproduktion des neuen 8-Gb-DRAM-Moduls begonnen
Samsung hat mit der Massenproduktion des neuen 8-Gb-DRAM-Moduls begonnen(© 2014 CC: Flickr/SamsungTomorrow)

Erhält das Samsung Galaxy S6 bereits 4 GB RAM? Offenbar hat das südkoreanische Unternehmen mit der Massenproduktion seiner neuen 8 Gigabit LPDDR4-DRAM-Module begonnen. Sie werden im 20-Nanometer-Verfahren hergestellt und können jeweils zu viert zu einem Speicherbaustein mit einer Größe von 4 Gigabyte kombiniert werden.

Das "LPDDR" im Namen steht für "Low Power Double Data Rate", also geringeren Energieverbrauch bei gleichzeitig doppelter Geschwindigkeit bei der Datenübertragung. Wie Samsung Tomorrow, der offizielle Blog des Herstellers, berichtet, soll beispielsweise ein aus den neuen 8-Gigabit-Modulen zusammengesetzter 2-GB-Baustein bis zu 40 Prozent der Energie einsparen, die ein 2-GB-Baustein verbraucht, der die älteren 4-Gigabit-LPDDR3-Module enthält.

Hochauflösende Bildschirme und Fotos

Das neue 8GB-LPDDR4-Modul sei sogar schneller als entsprechender Arbeitsspeicher für Desktop-PCs, sagte Joo Sun chi, der bei Samsung als leitender Vizepräsident für Speicherchips und Marketing tätig ist. Mit der Produktion wolle das Unternehmen zum zeitnahen Start von Ultra-HD auf mobilen High-End-Geräten mit großen Displays beitragen.

Um beispielsweise UHD-Video-Aufnahmen und -Wiedergabe zu ermöglichen, bietet das neue Speichermodul Übertragungsraten von bis zu 3200 Mbps. Auch das kontinuierliche Schießen von Fotos mit einer Auflösung über 20 MP soll auf diese Weise möglich werden. Das neue Modul wird möglicherweise schon im Galaxy S6 zum Einsatz kommen – mit etwas höherer Wahrscheinlichkeit dann im Laufe des Jahres 2015 im Samsung Galaxy Note 5.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: So schnell ist der Spei­cher
Christoph Lübben
Supergeil !50Durch den schnellen UFS-Speicher sollten Spiele auf dem Galaxy Note 7 schnell laden
Wie schnell ist der Speicher des Galaxy Note 7? Ein Test zeigt den Vergleich zu microSD Karten sowie dem Note 5 und S7 Edge.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen7
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy Note 9 ist wohl eher ein Galaxy Note 8.1
Christoph Lübben2
So wie das Galaxy Note 8 (Bild) soll in etwa auch das Galaxy Note 9 aussehen
Nur ein kleines Update? Eine Display-Abdeckung deutet darauf hin, dass das Galaxy Note 9 seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich sehen wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.