Samsung fliegt Galaxy Tab S2 8.0 für Tests nach Indien

Her damit !17
Die Nachfolger des Galaxy Tab S sollen deutlich dünner ausfallen
Die Nachfolger des Galaxy Tab S sollen deutlich dünner ausfallen(© 2014 CURVED)

Die Entwicklung des Galaxy Tab S2 8.0 schreitet voran: Anscheinend hat Samsung das Tablet bereits nach Indien gebracht, um es dort ausführlichen Tests zu unterziehen. Nach vollendeter Arbeit soll das Unternehmen das Testgerät zerstört haben.

Auch ein Preis ist demnach schon durchgesickert, berichtet PhoneArena unter Berufung auf die Import-Seite Zauba: Demnach soll das Galaxy Tab S2 8.0 zum Release 252 Dollar kosten. Zusammen mit seinem Zwilling, dem Galaxy Tab S2 9,7, soll das neue Samsung-Tablet dem iPad Air 2 Konkurrenz machen – vor allem aufgrund der geringen Tiefe von nur 5,4 mm.

Ausstattung kein Geheimnis mehr

Bereits mehrfach gab es in letzter Zeit Gerüchte zu der Ausstattung der beiden Tablets: Erst Ende Februar sollen erste Benchmarks einiges über die im Galaxy Tab S2 8.0 verbaute Hardware verraten haben. Demzufolge werden beide Versionen des Geräts von einem Exynos-Prozessor angetrieben, dessen 8 Kerne jeweils mit 1,9 GHz getaktet sind. Auf den Tablets soll Android 5.0.2 Lollipop als Betriebssystem vorinstalliert sein.

Dazu kommen der 3 GB große Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicherplatz. In Bezug auf die Kameras erfüllt das Galaxy Tab S2 8.0 den Standard für aktuelle Mittelklasse-Tablets: Die Kamera auf der Rückseite löst mit 8 MP auf, während die Frontkamera die Auflösung von 2 MP bietet. Voraussichtlich werden beide Versionen des Samsung-Tablets im Sommer 2015 erscheinen.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro: Kamera laut DxOMark so gut wie beim Galaxy Note 8
Christoph Lübben
Die Kamera des Huawei Mate 10 Pro muss sich nicht vor der Konkurrenz verstecken
Das Huawei Mate 10 Pro hat bei DxOMark eine sehr gute Wertung erhalten – und viele Top-Geräte wie das Note 8 hinter sich gelassen.
OnePlus 5T soll sich nur auf der Vorder­seite vom Vorgän­ger unter­schei­den
Christoph Lübben
Das OnePlus 5T soll einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite erhalten
Kommt das OnePlus 5T tatsächlich? Nun sind Renderbilder aufgetaucht, auf denen das Gerät zu sehen sein soll – mit nahezu randlosem Display.
Apple hat den Mac mini nicht verges­sen
Francis Lido1
Der Mac mini wurde seit ein paar Jahren nicht mehr mit neuer Hardware versehen
Wer dachte, dass Apple den Mac mini bald aus dem Programm nehmen würde, hat sich wohl getäuscht. Auch in Zukunft soll er Teil der Produktpalette sein.