Samsung Galaxy M20s: Ein neues günstiges Smartphone mit Monster-Akku?

Das Samsung Galaxy M20 (Bild) bekommt mit dem Galaxy M20s offenbar einen großen Bruder
Das Samsung Galaxy M20 (Bild) bekommt mit dem Galaxy M20s offenbar einen großen Bruder(© 2019 Samsung)

Das Samsung Galaxy M20s soll kommen – und das bereits erhältliche Galaxy M20 noch einmal übertrumpfen. Zumindest über ein Bauteil des Smartphones sind anscheinend Informationen ins Netz geraten. Und diese Details deuten auf eine sehr hohe Ausdauer hin.

In einer Test-Fabrik in Südkorea ist der Akku aufgetaucht, der im Samsung Galaxy M20s verbaut werden soll, berichtet SamMobile. Dieser soll laut einem Foto eine Kapazität von 6000 mAh besitzen – ein sehr hoher Wert für ein Smartphone. Demnach könnte das M20s eine noch deutlich längere Akkulaufzeit als das Galaxy M20 mitbringen, das bereits einen 5000-mAh-Akku besitzt.

M20s für unter 300 Euro?

Auf einem Datenblatt sollen einige weitere Informationen zum Akku des Samsung Galaxy M20s stehen. Hier sei allerdings eine Kapazität von 22,45 Wattstunden notiert, was umgerechnet 5831 mAh ergeben soll – ausgehend davon, dass ein Smartphone mit einer Spannung von 3,85 Volt arbeitet. Energiespeicher unterliegen allerdings Schwankungen, weshalb auch dies auf einen 6000-mAh-Akku hindeutet.

Das Samsung Galaxy M20s könnte trotz Monster-Energiespeicher ähnlich günstig wie das M20 sein. Denn das war zum Marktstart hierzulande für rund 239 Euro erhältlich. Sollte auch das M20s in Deutschland erscheinen, könnte der Preis nur geringfügig höher ausfallen. Das hängt davon ab, was sich abgesehen vom Akku noch an der Ausstattung ändert.

Was sind die weiteren Upgrades?

Zur Erinnerung: Das Galaxy M20 setzt auf einen Exynos 7904 als Herzstück, zudem sind 4 GB RAM vorhanden. Das "Infinity-V"-Display misst 6,3 Zoll in der Diagonale. Namensgebend für den Bildschirm ist die V-förmige Notch – eine Aussparung am oberen Rand des Screens, in der sich die Frontkamera befindet. Zudem besitzt das M20 auf der Rückseite eine Dualkamera mit Weitwinkel- und Ultra-Weitwinkel-Linse.

Es ist denkbar, dass Samsung dem Galaxy M20s neben dem größeren Akku einen schnelleren Chipsatz und eine bessere Kamera spendiert. Bekannt ist hierzu aber noch nichts. Es ist ebenso unklar, ob das Smartphone überhaupt noch im Jahr 2019 erscheinen wird. Mit der Zeit dürften hierzu aber weitere Informationen aus der Gerüchteküche kommen. Ihr müsst euch nur etwas gedulden.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Fold 2: Release schon bald inklu­sive S Pen?
Guido Karsten
Schon dem ersten Samsung Galaxy Fold (Bild) hätte ein S-Pen-Eingabestift gut getan
Mit dem Galaxy Fold 2 und Galaxy Z Flip könnten gleich zwei faltbare Samsung-Smartphones unterwegs sein. Das erste erscheint vielleicht schon bald.
Galaxy S20 Ultra und Co.: So sehen die Flagg­schiffe samt Schutz­hülle aus
Guido Karsten
Im Gegensatz zum Galaxy S10 (Bild) wird das Galaxy S20 das Punch-Hole für die Frontkamera wohl mittig tragen
Die Präsentation des Samsung Galaxy S20 Ultra und seiner Schwestermodelle rückt immer näher. Nun ist das High-End-Gerät auch in Schutzhülle zu sehen.
Galaxy M21: Samsungs Spar-Smart­phone hat wohl uner­war­tet viel Power
Guido Karsten
Der Nachfolger des Galaxy M20 (Bild) erhält offenbar einen recht leistungsstarken Chipsatz
Mit dem Galaxy M21 bereitet Samsung wohl ein neues Smartphone für preisbewusste Nutzer vor. Dessen Chipsatz könnten wir bereits vom Galaxy A51 können.