Samsung Galaxy Note 10 und Co.: Sicherheitsupdate für September rollt aus

Das Galaxy Note 10 ist gerade erst erschienen. Doch Samsung hat den Stift nicht fallen gelassen, sondern direkt am Sicherheitsupdate für September gearbeitet
Das Galaxy Note 10 ist gerade erst erschienen. Doch Samsung hat den Stift nicht fallen gelassen, sondern direkt am Sicherheitsupdate für September gearbeitet(© 2019 CURVED)

Vorbildlich schnell: Nur weniger Tage nach Monatsstart erhalten die ersten Samsung-Smartphones bereits das Sicherheitsupdate für September 2019. Die Aktualisierung ist für einige Premium- und Mittelklasse-Modelle verfügbar. Aber neue Features dürft ihr mit der neuen Version leider nicht erwarten.

Das Sicherheitsupdate für September ist schon für das Samsung Galaxy Note 10 und Note10+ erschienen, wie SamMobile berichtet. Seit einigen Tagen ist die Aktualisierung bereits in den ersten Regionen Europas verfügbar. Außerdem ist die neue Version für das Galaxy Note 8, das Galaxy A30 und Galaxy A7 (2018) unterwegs. Demnach könnte das Update in wenigen Tagen oder Wochen auch euer Handy erreichen.

Geduld ist gefragt

Besitzer von beliebten Modellen wie das Samsung Galaxy S10 und Galaxy A50 müssen sich wohl noch etwas gedulden. Bislang sind keine Meldungen über einen Rollout für diese Geräte aufgetaucht. Auch die Smartphones in unserer Redaktion haben das Update noch nicht erhalten. Ungewöhnlich ist das nicht, da die Hersteller vor einer Verteilung in der Regel noch einige Anpassungen vornehmen müssen – was Zeit kostet.

Mit dem Sicherheitsupdate für September werden mehrere Lücken im Android-Betriebssystem geschlossen. Zusätzlich kümmert sich die neue Version um 17 Angriffspunkte, die speziell bei Samsung-Geräten auftreten. Wenn euer Smartphone also einen möglichst hohen Schutz vor fremden Zugriffen haben soll, solltet ihr die neue Version zeitnah installieren.

Schnell, aber nicht schnell genug

Samsung rollt die neue Version zwar erfreulich schnell für die ersten Smartphones aus, doch im Vergleich zur Konkurrenz ist das Unternehmen nicht an der Spitze. Nokia (beziehungsweise HMD Global, das Unternehmen hinter der Marke) verteilt besonders die großen Updates des Betriebssystems deutlich schneller als andere Hersteller. Allerdings gehören die meisten Nokia-Handys zum Android-One-Programm, was die Verteilung der Aktualisierungen deutlich vereinfacht.

Bislang sieht es so aus, als würde das Sicherheitsupdate für September 2019 ohne Begleitung kommen. Die Aktualisierung enthält offenbar keine neuen Features oder weitere größere Optimierungen. Gerade in den vergangenen Monaten hat Samsung uns allerdings gezeigt, dass sie auch anders können. So haben einige Smartphones wie das Galaxy A50 und Galaxy Note 9 den Nacht-Modus erhalten, den das Unternehmen mit dem Galaxy S10 eingeführt haben. Dieser sorgt für deutlich bessere Fotos bei Dunkelheit.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 20: Streicht Samsung noch ein Kamera-Feature?
Guido Karsten
Ein Kamera-Bauteil, das im Galaxy Note 10+ (Bild) noch vorhanden ist, könnte im Galaxy Note 20 fehlen
Wird das Galaxy Note 20 vielleicht wieder etwas günstiger? Offenbar denkt Samsung darüber nach, ein Feature des Vorgängers zu entfernen.
Galaxy Note 10: Samsung verteilt Update schnel­ler als Google
Christoph Lübben
UPDATEDas Galaxy Note 10 erhält das Sicherheitsupdate für Januar – noch vor dem Google Pixel
Schneller als Google: Das Samsung Galaxy Note 10 erhält in den ersten Regionen ein neues Sicherheitsupdate. Doch was bringt es mit?
Galaxy Note 20: So viel soll das Samsung-Flagg­schiff kosten
Michael Keller
Der Nachfolger des Galaxy Note 10+ (Bild) könnte zum Release deutlich teurer sein
Zu welchem Preis bringt Samsung das Galaxy Note 20 auf den Markt? Einem Gerücht zufolge könnte das Smartphone teurer sein als sein Vorgänger.