Samsung erklärt: Darum hat das Galaxy Note 10 keinen Kopfhöreranschluss

Gab’s schon14
Ohne Kopfhöreranschluss: Samsung Galaxy Note 10 und Note 10 Plus
Ohne Kopfhöreranschluss: Samsung Galaxy Note 10 und Note 10 Plus (© 2019 CURVED)

Nach Monaten voller Spekulationen ist das Samsung Galaxy Note 10 endlich offiziell. Ein Gerücht hat sich leider bewahrheitet: Das Smartphone besitzt keinen traditionellen Kopfhöreranschluss. Warum die 3,5-mm-Klinke weggefallen ist, hat der Hersteller nun erklärt.

Einem Sprecher des Unternehmens zufolge musste die Klinke zugunsten eines größeren Akkus weichen. Gegenüber The Verge sagte er, dass die Akku-Kapazität des Samsung Galaxy Note 10 dadurch etwa 100 mAh höher ausfalle. Dies entspreche einem Plus von zwei bis drei Prozent. Angeblich soll sich der Verzicht auch positiv auf das haptische Feedback auswirken. Der Hohlraum für den Kopfhöreranschluss hätte dieses beeinträchtigt.

Galaxy Note 10: Dongle-Life

Sind dies wirklich die wahren Gründe für den Verzicht auf die Klinke? Schließlich zeigt das Samsung Galaxy S10, dass Kopfhöreranschluss und ausdauernder Akku sich nicht gegenseitig ausschließen müssen. Und ein Hohlraum befindet sich auch so im Samsung Galaxy Note 10: Der Schacht für den S Pen nimmt sogar deutlich mehr Platz ein, als ein Kopfhöreranschluss in Anspruch genommen hätte. Insofern ist fraglich, ob eine Klinken-Buchse das haptische Feedback tatsächlich spürbar verschlechtert hätte.

Womöglich hat sich Samsung aber einfach von anderen Herstellern inspirieren lassen. Apple etwa hat sich bereits seit 2016 von der 3,5-mm-Buchse verabschiedet. Vermutlich mit ein Grund dafür, dass die AirPods so enorm erfolgreich sind. Vielleicht sieht Samsung also die Gelegenheit, den Verkauf seiner eigenen kabellosen In-Ears anzukurbeln. Mit den Galaxy Buds hat das Unternehmen jedenfalls die passenden Kopfhörer für euer Samsung Galaxy Note 10 im Angebot.

Keine Klinke mehr in Flaggschiffen?

Samsung war bislang einer der letzten Hersteller, der seine Top-Smartphones noch mit einem Kopfhöreranschluss ausgestattet hat. Apple, Huawei und Xiaomi verzichten in ihren Premium-Smartphones bereits seit Längerem darauf. Bei den genannten Unternehmen handelt es sich auch um die größten der Branche. In Zukunft wird es also immer schwieriger, ein Premium-Modell mit 3,5-mm-Anschluss zu finden.

Für Nutzer von kabelgebundenen Kopfhörern bleibt nur der Griff zu einem Adapter. Samsung bietet ein solches USB-C-Dongle für das Galaxy Note 10 an. Allerdings könnt ihr es nicht verwenden, wenn ihr euer Smartphone gerade über den USB-C-Anschluss aufladet. Relevant ist dies etwa auf längeren Bahnfahrten. Außerdem neigen einige Dongles erfahrungsgemäß zu Defekten. Zudem besteht die Gefahr, dass ihr das kleine Zubehör schnell verliert.

Wenn ihr bereits einen Bluetooth-Kopfhörer besitzt, müsst ihr euch über all dies weniger Gedanken machen. Wenn ihr hingegen weder AirPods noch Galaxy Buds kaufen, wollt könnt ihr euch einige Alternativen ansehen. Welche kabellosen Kopfhörer sich für euch lohnen könnten, haben wir für euch an anderer Stelle zusammengetragen. Oder ihr verwendet einfach die USB-C-In-Ears, die dem Note 10 beiliegen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 10: Samsung verteilt Update schnel­ler als Google
Christoph Lübben
UPDATEDas Galaxy Note 10 erhält das Sicherheitsupdate für Januar – noch vor dem Google Pixel
Schneller als Google: Das Samsung Galaxy Note 10 erhält in den ersten Regionen ein neues Sicherheitsupdate. Doch was bringt es mit?
Alle Specs des Galaxy Note 10 Lite: Es gibt Über­ra­schun­gen
Lars Wertgen
Das Lite-Modell hat gegenüber dem Galaxy Note 10 (Foto) offenbar Vor- und Nachteile
Samsung hat das Galaxy Note 10 Lite noch nicht vorgestellt. Wenn ein Leak stimmt, kennen wir aber bereits alle Spezifikationen.
Das Samsung Galaxy Note 10 Lite in all seiner Pracht
Lars Wertgen
Das Samsung Note 10 bekommt bald ein Geschwisterchen
Bisher haben wir wenig Handfestes zum Galaxy Note 10 Lite gesehen. Nun sind offenbar Pressefotos aufgetaucht, auf denen das Gerät abgebildet ist.